Judas – einer der Zwölf

12.03.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Über Judas scheint man sich einig zu sein: Er ist der Verräter, der Gegenspieler Jesu, der Böse. Doch ohne ihn gäbe es kein Ostern. Die Evangelien zeichnen sehr verschiedene Bilder von ihm. Und je genauer man hinschaut, desto mehr Fragen tun sich auf. Friedrich Bernack, stellvertretender Direktor bei der Stiftung Bildungszentrum der Erzdiözese München und Freising, will dem nachgehen und ergänzt seine Spurensuche im Neuen Testament durch einen Blick in apokryphische Texte und in die Kunstgeschichte. Der Themenabend findet statt, am Mittwoch, 13. März, um 19.30 Uhr, im Pfarrsaal von Heilig Blut. Der Eintritt ist frei.

Related Posts

Comments are closed.

« »