Einmalige Neuinszenierung mit Martin Markert als „Jesus“. Foto: Rumberger

Jesus Christ Superstar

28.03.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Rockoper im KU‘KO Rosenheim am Karfreitag, 14. April

A.L. Webbers großartige Rockoper „Jesus Christ Superstar“ über die letzten Tage der Passion Christi können die Zuschauer am Karfreitag, 14. April, 20 Uhr, im KU‘KO Rosenheim erleben.
Das Musicalensemble des Chorkreises St. Quirinus in Fürstätt hat sich mit sehr erfolgreichen Produktionen in der Vergangenheit einen Namen gemacht. Es steht für hochklassige Aufführungen, die sich durch die Zusammenarbeit von professionellen Darstellern mit Künstlern aus der Region auszeichnen. Nach Aufführungen des Webber-Musicals „Joseph“ in den Jahren 2009/2010 sowie dem großen Erfolg von „Jesus Christ Superstar“ im Jahre 2014 gibt es nun zu Ostern eine einmalige Neuinszenierung dieser Rockoper: Rockband, Orchester und Chöre versprechen einen ergreifenden, beeindruckenden Karfreitag-Abend!
Die Hauptrolle als „Jesus“ spielt Martin Markert. Markert zählt zu den aktuell gefragtesten Musical-Darstellern und war zuletzt als Hauptsolist Mitglied der Welttournee „Elisabeth“. In den weiteren Hauptrollen sind zu erleben: Tobias Heinz als Judas und Julia Schmarsel als Maria Magdalena. Komplettiert wird das Ensemble von vielen Topsolisten aus der Region. Regie führt Stefan Hanus. Die Gesamtleitung hat Michael Gartner.
Jetzt heißt es noch rechtzeitig Karten sichern, es ist keine Zusatzvorstellung möglich. Der Kartenvorverkauf im KU‘KO hat bereits begonnen.

Related Posts

Comments are closed.

« »