Ist der Regenwald noch zu retten?

05.05.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Hochkarätige Podiumsdiskussion zur REGENWALD-Ausstellung im KU‘KO Rosenheim

In jeder Minute verschwindet eine Fläche von 35 Fußballfeldern Regenwald auf der Erde, durch Brandrodung, Ausbeutung oder Landwirtschaft. Die „brennende“ Frage nicht nur im wörtlichen Sinn muss lauten: Wie retten wir den Regenwald? Der Informationssender B5 aktuell des Bayerischen Rundfunks und das Ausstellungszentrum Lokschuppen veranstalten dazu am 7. Mai um 20 Uhr eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion im Kultur + Kongresszentrum Rosenheim. Prominentester Gast ist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller. Die weiteren Teilnehmer sind der Vorsitzende des Bund Naturschutz in Bayern e.V., Prof. Dr. Hubert Weiger sowie die beiden Wissenschaftler Prof. Dr. Florian Siegert vom Biozentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München und Prof. Dr. Christian Feest, koordinierender Kurator der Ausstellung REGENWALD im Lokschuppen. Moderator Max Stocker von B5 aktuell nimmt auch Fragen aus dem Publikum entgegen.

Eintritt frei, Anmeldung nötig

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, die Tickets dazu sind an den Ausstellungskassen im Lokschuppen erhältlich. Anmeldungen sind auch online auf der Homepage www.lokschuppen.de möglich. Die reservierten Karten können am Tag der Veranstaltung von 9 bis 19.30 Uhr an den Kassen im Lokschuppen abgeholt werden. Die Veranstaltung wird vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und am Pfingstsonntag, 24. Mai, ab 11.05 Uhr im Programm B5 aktuell ausgestrahlt.

Abendöffnung

Zur Einstimmung auf die Diskussionsrunde bietet der Lokschuppen am 7. Mai eine Abendöffnung von 18 bis 19.30 Uhr zu ermäßigten Preisen an. Erwachsene zahlen sieben Euro, Kinder, Schüler und Studenten 4,50 Euro. Familien bezahlen den vergünstigten Montagstarif.

Related Posts

Comments are closed.

« »