Irrwitzige Parodie auf Sci-Fi-Saga und „Heidi“ im Citydome

27.10.2015 • Aktuelles, Nachrichten

Mit gleich zwei tollen Veranstaltungen sorgt der Citydome Rosenheim für Kurzweil in den Herbstferien. Für Groß und Klein gibt es gleich zwei exklusive Vorführungen:
Berge, Blumenwiesen und Sonnenschein – wer muss da nicht an Heidi denken? Heidi ist ein lebensfrohes und aufgeschlossenes Waisenkind, das bei seinem Großvater in den idyllischen Schweizer Alpen aufwächst.
Das Mädchen aus den Alpen ist mittlerweile seit Jahrzehnten Kult – seit diesem Jahr gibt es „Heidi“ nun in einer Neuproduktion in CGI-Optik zu sehen. In Kooperation mit ,,Studio 100 Media“ zeigt der Citydome Rosenheim die ersten drei Folgen der neuen Serie: „Die Reise zum Großvater“, „Der erste Tag auf der Alm“ und „Die Mutprobe“.
Alle kleinen und großen „Heidi“-Fans sind herzlich dazu eingeladen, das große „Heidi“-Kinospecial auf der großen Leinwand zu erleben. Für alle Besucher gibt es eine kleine Überraschung. Beginn ist am Sonntag, 1. November, um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr fünf Euro.

Gleich am Tag darauf geht es lustig weiter. Die komplette Family Guy Star Wars™ Trilogie kommt nochmals auf die große Leinwand – exklusiv im Citydome Rosenheim und zwar am Montag, 2. November, um 20 Uhr.
Freuen darf man sich auf die irrwitzige Parodie der größten Sci-Fi-Saga aller Zeiten: Der Griffin-Clan erobert das Star Wars™-Universum und stürzt die ganze Galaxie ins Chaos: Voll ausgelassener Gags, abgedrehter Droiden und so viel „ätzende“ intergalaktische Satire, dass man sein Lichtschwert daran schärfen kann, ist dieses parodistische Epos ein Muss nicht nur für jeden Fan von „Family Guy“ und „Star Wars“.
Die Fans waren begeistert, die Vorstellungen ausverkauft: Die Kino-Special des Griffin- Clans in den vergangenen Jahren wurden stets zum Besuchermagnet. Aufgrund der großen Nachfrage präsentiert der Citydome nochmals die komplette Family Guy Star Wars™-Trilogie auf der großen Kinoleinwand. Die Gesamtspielzeit beträgt rund 160 Minuten, der Film ist ab zwölf Jahren freigegeben. Der Eintritt ist frei, der Mindestverzehr beträgt sechs Euro.

Related Posts

Comments are closed.

« »