Infiltration und Manipulation im Kinderzimmer

12.05.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Vortrag zum Thema „Umgang mit Computer und Handy“ in Stephanskirchen

„Wie viel, und welche Art von Medienkonsum ist eigentlich gut für mein Kind?“ fragen sich viele Eltern angesichts des unübersichtlichen Angebots von Internet, Handy und Co. Den Versuch einer Antwort macht ein Vortrag am Dienstag, 19. Mai, um 19 Uhr an der Otfried-Preußler-Mittelschule Stephanskirchen.

Die Lebenswelt unserer Kinder wird inzwischen bereits im Grundschulalter in weiten Teilen durch Computer und Handy bestimmt. Sie haben über die unendlichen Möglichkeiten, die das Internet anbietet, längst von unseren Kindern Besitz ergriffen. Der teilweise oft völlig unbedachte, ja schon fast naive Umgang mit diesen elektronischen Medien und den sozialen Netzwerken birgt vielerlei Gefahren, die sowohl unsere Kinder als auch wir als Erwachsene oft unterschätzen und gar nicht mehr durchschauen. Die Kinderzimmer sind durch diese Medien längst infiltriert und manipulieren unsere Kinder, ohne dass sie davon etwas ahnen. Die vermeintliche Anonymität, die hier vorgegaukelt wird, führt darüber hinaus bei vielen Kindern und Jugendlichen zu einem problematischen und manchmal auch fragwürdigen Mediengebrauch.

Solche Medien unseren Kindern zu verbieten, ist wenig zielführend. Der wesentlich bessere Lösungsansatz ist es, einen sinnvollen und verantwortungsbewussten Umgang damit zu lernen.
Hier will die Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen ansetzen und Eltern Tipps geben, worauf Sie achten sollten und wo Sie sich im Bedarfsfall Rat und Hilfe holen können.

Die Elternbeiräte der Grund- und Mittelschule halten das Thema für jede Mutter und jeden Vater für so wichtig, dass sie deshalb zusammen mit der Schule den Vortragsabend anbieten.

Ein Referent der Rosenheimer Einrichtung „Neon“ für Prävention und Suchthilfe wird an diesem Abend unter anderem folgende Schwerpunkte setzen: Phänomen Internet: Was fasziniert Kinder? Facebook, Whatsapp u.a. soziale Netzwerke: Können sie tatsächlich süchtig machen? Welche Auswirkungen haben gewalttätige Inhalte auf unsere Kinder?

Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. Der Unkostenbeitrag beträgt zwei Euro.

Related Posts

Comments are closed.

« »