Bei einem Treffen in der Stadtbibliothek haben sich die FSJler der Rosenheimer Einsatzstellen kennengelernt und ihre ersten Erfahrungen aus ihren Kultureinrichtungen ausgetauscht. Von links: Sandra Liedl, Stadtbibliothek, Franca Günthner, VHS, Patricia Mos, Städtische Galerie, Ivonne Lech, Stadtarchiv, Regina Moser, Stadtbibliothek. Foto: Stadtbibliothek

In der Praxis ausprobieren

23.02.2016 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Bewerbung für freiwilliges soziales Jahr noch bis 31. März möglich

Noch bis zum 31. März können sich Interessierte für ein freiwilliges soziales Jahr Kultur (FSJ) in kulturellen Einrichtungen der Stadt bewerben.

Was tun, wenn man sich nach der Schule nicht gleich in eine Ausbildung oder ein Studium stürzen möchte? Dafür bietet Rosenheim in verschiedenen kulturellen Einrichtungen eine gute Alternative. Motivierte junge Leute bis 26 Jahre können sich beim FSJ Kultur ein Jahr kulturell engagieren und gleichzeitig verschiedene Arbeitsfelder ausprobieren. In der Stadt Rosenheim bieten die Volkshochschule, die Städtische Galerie, der Verein „Kind und Werk“ und die Stadtbibliothek Einsatzstellen für junge Leute nach der Schulausbildung als Orientierung für den weiteren beruflichen Lebensweg. Für den kommenden Jahrgang ist eine Bewerbung noch bis zum 31. März möglich. Interessierte können sich online unter https://bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/Registrierung bewerben. Wer schon genau weiß, dass er oder sie gerne in eine der fünf Einrichtungen möchte, kann das bei der Onlinebewerbung angeben. Das FSJ dauert ein Jahr, startet immer am 1. September und endet am 31. August des darauffolgenden Jahres. Interessierte müssen vor dem Start des FSJs ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und sollten Engagement und Lust auf viel Neues mitbringen.

 

Related Posts

Comments are closed.

« »