„Ilses Lausdirndl-Bankerl“

12.05.2020 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Präsidentin des bayerischen Landtags, Ilse Aigner, zu Gast in Aschau

Aschau im Chiemgau ist seit 2013 das Bankerldorf® des Voralpenlandes. 470 Sitzbänke laden hier zum Verweilen ein, 200 davon sind ganz besonders und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. „Die Idee lebt bis heute weiter“, sagt Aschaus Tourismuschef und Ideen-Geber Herbert Reiter, „die Bürgerinnen und Bürger identifizieren sich damit und bringen sich rund um die Themenbänke rege mit ein“.
Jetzt im Frühjahr werden natürlich alle Sitzgelegenheiten kontrolliert und bekommen, wenn nötig, eine Auffrischung. Ein besonderer Blickfang in der Bankerlparade ist von Anfang an das witzige „Lausdirndl-Bankerl“, gestiftet von der Präsidentin des bayerischen Landtags, Ilse Aigner. Nach dem Winterschlaf sah jedoch Ilse Aigner auf dem „Lausdirndl-Bankerl“ etwas blass aus, sodass der Aschauer Künstler Franz Josef Feistl ihr direkt ein lebhaftes Aussehen verpasste. Das gab Anlass, dass sich die Landtagspräsidentin von ihrem neu erschaffenen Ebenbild direkt selbst überzeugen wollte und schaute so nun im Bankerldorf am Fuße der Kampenwand vorbei. Frisch frisiert und mit rosigem Teint startet das Bankerl der Politikerin in die Saison und lädt Einheimische wie Gäste ein, Platz zu nehmen. Ilse Aigner lobt die Aktion: „Die Aschauer hatten mit dem Bankerldorf eine sehr innovative Idee, die ich als ehemalige Tourismusministerin und in Zeiten von Corona besonders gerne unterstütze.“ Aschaus Erster Bürgermeister Simon Frank freute sich darüber, gleich zu Beginn seiner Amtszeit einen solch erfreulichen Termin wahrnehmen zu dürfen. „Mit Abstand nah, lautet die Devise in Aschau im Chiemgau, und so sind auch in Zeiten von Corona unsere Themenbankerl im Ort mit 1,5 Metern Abstand bestens zum Sitzen und Verweilen geeignet“, so Simon Frank. Als Überraschung hat die Aschauerin Ilse Christina Rucker der Politprominenz eine eigene Halskette kreiert, welche auf dem Foto von der Landtagspräsidentin gleich getragen wurde. Eine besondere Freude war auch, als die Auszubildende der Aschauer Tourist Info, Stefanie Sattlberger, ein musikalisches Ständchen zum Besten brachte. Zum Abschluss des Besuchs der bayerischen Landtagspräsidentin gab es noch einen Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde Aschau im Chiemgau. „Ilses Lausdirndl-Bankerl“ mit der Nummer 164 hat ihren Standort direkt vor der Tourist Info Aschau in der Kampenwandstraße 38. Das kostenlose Bankerlfaltblatt und weitere Informationen gibt es in der Tourist Info Aschau im Chiemgau, Telefon 0 80 52/9 04 90 oder unter www.bankerldorf.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »