Hunde, die bellen, beißen nicht?

04.06.2019 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

INNszenierung spielt „Heilig Abend“von Daniel Kehlmann

Heilig Abend. 22.30 Uhr. Ein Verhörzimmer. Statt Weihnachten zu feiern, hat Thomas genau anderthalb Stunden Zeit, um von der Philosophieprofessorin Judith zu erfahren, ob sie gemeinsam mit ihrem Exmann einen Anschlag geplant hat. Ihm ist jedes Mittel recht.

In einem Duell zwischen System und Systemkritik verschwimmen bald die Grenzen zwischen Recht und Unrecht. Ein spannender und mitreißender Thriller hat begonnen.

Aufgrund der immer wieder eintretenden Terroranschläge und der vergangenen Europawahlen hat sich die Studententheatergruppe „INNszenierung“ unter der Regie von Sebastian Kießer dazu entschieden, nach Klassikern und älteren Werken das hochaktuelle Stück „Heilig Abend“ von Daniel Kehlmann auf die Bühne zu bringen. Nach der erfolgreichen Premiere im Februar spielt das Ensemble das Stück erneut am 28. und 29. Juni um 20 Uhr sowie am 30. Juni um 17 Uhr im Theater am Markt Ost in Rosenheim.

2017 in Wien uraufgeführt, beschäftigt sich das Echtzeitstück mit Terror, dem Ausmaß staatlicher Überwachung und der Frage nach der Vereinbarkeit von Freiheit und Sicherheit in unserer heutigen Gesellschaft. Dabei kommt es mit nur zwei Schauspielern und einer Uhr aus.
Freuen kann man sich auf eine außergewöhnliche Darstellung dieses 90-minütigen Spektakels, bei dem die Zuschauer das Geschehen von zwei Seiten aus mitverfolgen können!

Karten sind auf der Homepage der Theatergruppe www.innszenierung.de/karten erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »