Ein Betrieb mit bester bayerischer Tradition: die Schlossbrauerei Maxlrain.

Höchst prämierte Brauerei Bayerns

02.07.2014 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Bundesehrenpreis in Silber für die Schlossbrauerei Maxlrain

Die Schlossbrauerei Maxlrain aus dem Rosenheimer Land erhielt kürzlich den Bundesehrenpreis in Silber und ist damit zum zweiten Mal in Folge Bayerns höchst prämierte Brauerei 2014. Zudem erhielt noch keine andere deutsche Brauerei einen Bundesehrenpreis siebenmal in Folge. Verliehen wurde der Preis in feierlichem Rahmen vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Berlin. Nur 17 von zirka 1250 deutschen Brauereien wurden in diesem Jahr mit einem Bundesehrenpreis prämiert.

Der Bundesehrenpreis in Gold ging in diesem Jahr nach Baden-Württemberg an die Brauerei Distelhäuser.
Herbert Frankenhauser, MdB CSU und Ministerialdirektor Dr. Theodor Seegers übergaben in Vertretung von Bundesminister Christian Schmidt (CSU) die Auszeichnungen. In die Bewertung gehen unter anderem die Ergebnisse der DLG-Prüfung ein. Die Schlossbrauerei Maxlrain wurde hier 2014 für alle elf eingereichten Biersorten mit DLG-Gold und höchsten Bewertungen ausgezeichnet. Entsprechend glücklich zeigten sich die Verantwortlichen in Berlin vor etwa 500 geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Dr. Erich Prinz von Lobkowicz (Geschäftsführer), Roland Bräger (Brauereidirektor) und Josef Kronast (Braumeister) bilden mit ihrer gesamten Brauermannschaft seit Jahren ein eingeschworenes Team, dem es gelungen ist, die kleine, private Schlossbrauerei durch den konsequenten Fokus auf Qualität zur höchst prämierten Brauerei Bayerns zu machen.

Related Posts

Comments are closed.

« »