Hervorragende Leistungen

05.11.2019 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Anna Albrecht ist Vizemeisterin im Hotelfach bei den deutschen Jugendmeisterschaften

Von 26. bis 28. Oktober trafen sich 51 der besten Auszubildenden aus den 16 DEHOGA-Landesverbänden, um bei den 40. deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen im Grandhotel Petersberg bei Königswinter die Besten ihres Fachs zu ermitteln.
Die 21-jährige Hotelfachfrau Anna Albrecht, Tochter der Familie Albrecht vom Hotel zur Post in Rohrdorf, wurde deutsche Vizemeisterin. Auch in der Teamwertung holte die bayerische Mannschaft Silber gemeinsam mit dem Koch Silvio Petras (Schloss Hohenkammer, Hohenkammer) und der Restaurantfachfrau Amanda Hergl (Hotel Kandler, Notzing). Silvio Petras erreichte den vierten Platz und Amanda Hergl den dritten Platz (Bronze).
Nach zwei spannenden Wettkampftagen bildete am dritten Tag die feierliche Siegerehrung im Steigenberger Grand Hotel Petersberg vor 350 geladenen Gästen den Höhepunkt der deutschen Meisterschaften. „Kein Wettbewerb der Branche hat solche Strahlkraft und Bedeutung wie die Jugendmeisterschaften“, sagte Guido Zöllick, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband).

Trainiert wurde die Mannschaft durch Nicole Erl, Inge Gebert, Franz Guttenberger und Franz Einsiedler. Alle vier Trainer standen den Teilnehmern während der Vorbereitung und während des Wettkampfes zur Seite und haben unzählige Stunden ehrenamtlich trainiert. Die deutschen Jugendmeisterschaften 2019 umfassten vielfältige Aufgaben: Warenerkennung, Zubereitung von Speisen und Getränken, Cocktails Mixen, Eindecken von festlichen Tafeln, Gestalten von Speisenkarten, Zimmer-Checken, Führen von Verkaufsgesprächen waren nur einige der Aufgaben, die die Prüflinge je nach Ausbildungsberuf absolvieren mussten. Am Samstag begann die Meisterschaft mit dem theoretischen Teil und der anschließenden Warenerkennung. Am Sonntag fand dann die praktische Prüfung statt, deren krönender Abschluss das festliche Prüfungsessen war. Jeder Koch musste aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü für zehn Personen kreieren, das anschließend von den Restaurant- und Hotelfachleuten auf kunstvoll gedeckten Tischen serviert wurde.

Related Posts

Comments are closed.

« »