Blick in die Ausstellung in Bruckmühl.

Herausforderung für die Fantasie

04.06.2014 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Ingrid Wieser-Kil und Christoph Drexler in Galerie Bruckmühl

Die Galerie Markt Bruckmühl zeigt in ihrer neuen Ausstellung noch bis 22. Juni Malerei von Ingrid Wieser-Kil und Christoph Drexler. Die Öffnungszeiten der Galerie in der Sonnenwiechser Straße 12 sind Mittwoch 14 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Ingrid Wieser-Kil, Jahrgang 1960, studierte an der Universität München Kunsterziehung, Kunstgeschichte und Sozialpsychologie; ihre Arbeiten sind seit 1987 in Ausstellungen zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Steinkirchen bei Aßling. Auf den ersten Blick nimmt der Betrachter ihrer Bilder häufig abstrakte Malerei, großflächig und farbintensiv dargeboten, war. Auf den zweiten Blick sieht er viel mehr. Unbeirrte Malerei im Spannungsraum zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit, Malerei als elementares Ursprungserlebnis, das die Welt in individueller und verwandelter Gestalt immer wieder neu entstehen lässt. Die Bilder von Ingrid Wieser-Kil, die ihre Kraft aus der Wirkung der Farbe beziehen, wollen Assoziationen im Betrachter wecken und ihn auf eine Reise durch individuelle Geschichten schicken. Sie fesseln den Blick und fordern die Fantasie heraus.

Christoph Drexler, Jahrgang 1955, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Prof. Horst Sauerbruch. Seit 1982 sind Arbeiten des Künstlers in Ausstellungen im In- und Ausland zusehen, bis nach Shanghai und Peking. Christoph Drexler lebt und arbeitet in München.
Seine Ölbilder auf Leinwand oder Karton zeigen fast immer menschenleere Landschaften, Brücken und Häuser aus ganz verschiedenen Perspektiven. Kubische Häuser, wie man sie im Altmühltal findet, in imaginären Landschaften, sind ein Hauptmotiv seiner künstlerischen Arbeit. Als Kind baute er mit seinem Bruder zusammen aus Bauklötzchen solche Häuser im Sandkasten, als Künstler greift er das Motiv wieder auf. Seine Arbeiten tragen Titel wie „Hausgiebel I“, „Uferhäuser am Fenster“, „Blick auf Häuserlandschaft“ oder „Drei Tischhäuser“.

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.etgworld.com canada goose outlet