Ganz heiße Nummer mit dem echo

10.09.2019 • Aktuelles, Nachrichten

55-mal zwei Karten für echo-Sondervorführung im Citydome zu gewinnen

 

„Eine ganz heiße Nummer“ war damals ein Riesenerfolg und begeisterte 1,3 Millionen Kinobesucher. Kaum sind acht Jahre vergangen, kommt auch schon die Fortsetzung in die Kinos: „Eine ganz heiße Nummer 2.0“. Wieder sind es Waltraud, Lena und Maria, die das Ruder in ihrem Dorf in die Hand nehmen müssen, denn auf ihre Männer ist wie immer weder Verlass, noch schaffen sie es ihrem eingeschlafenen Dorf zu modernem High Speed Internet zu verhelfen.
Marienzell wird beherrscht von der Landflucht. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein Niemand. Eine schnelle Leitung ist aber nicht in Sicht: Zu wenige Einwohner und zu hohe Kosten. Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben um die Kabel selbst zu verlegen, haben die Freundinnen Waltraud (Gisela Schneeberger), Lena (Rosalie Thomass) und Maria (Bettina Mittendorfer) eine ganz andere Idee: Das große Preisgeld beim Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen! Während sich die drei Damen eifrig auf ihren großen Tanzauftritt vorbereiten und dabei Unterstützung von niemand Geringerem als dem Jurymitglied Jorge González persönlich bekommen, haben sie zugleich mit harter Konkurrenz zu kämpfen.

Moni (Franziska Schlattner), die Frau des Bürgermeisters, will das Preisgeld ebenfalls mit ihrem hochanständigen Trachtenverein abräumen…
Doch Aufgeben ist definitiv keine Option! Zur Verwunderung aller wird Lena nun eine ganz heiße Nummer aufs Parkett legen. Aber wird das ausreichen, nicht nur die Touristen und das Internet nach Marienzell, sondern auch die Liebe in ihr Leben zurückzubringen?

Erfolgsregisseur Rainer Kaufmann vereint in „Eine ganzheiße Nummer 2.0“ die Hauptdarstellerinnen Gisela Schneeberger, Rosalie Thomass und Bettina Mittendorfer in der Rolle von Waltraud, Lena und Maria erneut vor der Kamera und inszeniert das beliebte Frauentrio unter anderem an der Seite von Franziska Schlattner, Matthias Ransberger, Tristan Seith, Felix von Manteuffel, Jorge González und Günther Maria Halmer.

So können Sie gewinnen!

Am Freitag, 4. Oktober, zur Primetime um 20.15 Uhr, ist es soweit. Einen Tag nach der offiziellen Premiere veranstaltet das echo eine Sondervorführung der „Ganz heißen Nummer 2.0“ im Rosenheimer Citydome.
Alle Plätze im Saal sind exklusiv reserviert für die Gewinner von 55-mal zwei Eintrittskarten zum neuen Renner um das umtriebige Frauentrio.
Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie nur eine Frage beantworten: Wer unterstützt die drei Damen beim Tanztraining für den großen Wettbewerb?
Dann genügt eine Postkarte mit der richtigen Antwort an die echo-Wochenzeitung, Hafnerstraße 8, 83022 Rosenheim, ein Fax an die Nummer 0 80 31/1 70 04 oder eine E-Mail an info@echo-rosenheim.de. Einsendeschluss ist Donnerstag, 12. September. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Gewinner können die Karten dann bis zum Dienstag, 2. Oktober, in unserem Büro in der Hafnerstraße 8 abholen.

Related Posts

Comments are closed.

« »