Die Vertreter der Trachtenvereine freuten sich über den Zuschuss für die Jugendarbeit.

Heimatverbundenheit fördern

14.05.2019 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Acht Trachtenvereine der Region erhalten je 3000 Euro für ihre Jugendarbeit von der Sparkassenstiftung Zukunft

Die Arbeit in den hiesigen Trachtenvereinen ist eines der vielen Beispiele dafür, wie ehrenamtliches Wirken die Gesellschaft bereichert. In diesem Fall steht die Heimatverbundenheit und die Wahrung von Traditionen im Vordergrund. Doch das kostet auch Geld, wenn man alleine an die aufwendigen Gewänder denkt. Und gerade bei den Jugendlichen müssen diese regelmäßig neu beschafft werden. Hier helfen die Vereine ihren jungen Mitgliedern, diesen Aufwand nicht zu groß werden zu lassen und halten einen eigenen Fundus vor.

Die Sparkassenstiftung Zukunft gab nun den Trachtenvereinen der Region im Februar die Möglichkeit, sich um einen von acht ausgeschriebenen Zuschüssen von jeweils 3000 Euro zu bewerben. Daran beteiligten sich 43 Vereine, das sind mehr als 75 Prozent der ansässigen Trachtenvereine. „Dies zeigt, wie groß der Bedarf an Unterstützung bei unseren Vereinen in der Region tatsächlich ist. Und wie bedeutsam das Engagement der Sparkassenstiftung Zukunft“, sagte Alfons Maierthaler bei der Preisübergabe.

Acht davon wurden gezogen und nahmen nun im Rahmen einer Feierstunde in der Kundenhalle der Rosenheimer Sparkassenzentrale ihre Preise entgegen. Gezogen wurden der GTEV D’Staffelstoana Bernau, der GTEV Lamstoana Frasdorf, der GTEV Eichenlaub Schönau, der GTEV Edelweiß Raubling, der GTEV Grenzlandler Kiefersfelden, der GTEV Almarausch Ostermünchen, der GTEV Almarausch Hittenkirchen, und der GTEV D’Brünnstoana Nieder- audorf.
Alfons Maierthaler, stellvertretender Vorsitzender, und Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim beglückwünschten die Gewinner. Die Jugendgruppe des GTEV Almarausch Hittenkirchen zeigte anschließend mit einer Tanzaufführung ihr Können.

Related Posts

Comments are closed.

« »