Von links: Bärbi, Burgi und Moni Well. Foto: Christian Kaufmann

Sie haben ihn gewonnen — Den „30-jährigen Krieg“!

19.09.2017 • Kultur, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Wellküren am Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium am Freitag, 29. September, 20 Uhr

In ihrem Programm zum 30-jährigen Bestehen spannen die Wellküren ihren Nonnengeigen-Bogen weit.

Musikalisch geht‘s dabei wellküren-typisch handgemacht von Mozart bis Nina Simone und vom Landler bis La Paloma. Sie zeigen Flüchtlingen, woher der Wind in Bayern weht und erklären nicht mehr ganz so jungen Männern und Frauen, wie man in Würde altert. Sie zielen mit ihrem Spott und ihren Gstanzln ganz aktuell auf politischen Un- und zeitgeistigen Blödsinn zwischen Lifestyle-Mammies und Transit-Zonen. Und natürlich haben die drei für ihr neues Programm auch einige Lieblingsstücke aus den letzten 30 Jahren ausgewählt und neu arrangiert.

Keiner kann eben Stubenmusik so schön herunter rotzen wie die Wellküren.
Zu sehen sind die Wellküren mit Ihrem Programm „30 Jahre Wellküren“ am Freitag, 29. September, um 20 Uhr im Mensa-Theater des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums, Königstraße 25 in Rosenheim.

Karten gibt es unter skyrich@t-online.de und im TicketZentrum Rosenheim am Busbahnhof.

Related Posts

Comments are closed.

« »