„Wir haben uns einiges für unsere Gemeinde vorgenommen“

28.07.2020 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Vogtareuths Bürgermeister Rudolf Leitmannstetter stellt sich und seine Pläne für die Gemeinde vor

Bei den Kommunalwahlen im März wurde Rudolf Leitmannstetter (ÜWG) mit über 53 Prozent der abgegebenen Stimmen in seinem Amt als Bürgermeister der Gemeinde Vogtareuth bestätigt. Er stellt sich und seine Pläne den Bürgerinnen und Bürgern vor:
„Ich bin 63 Jahre und wohne mit meiner Frau im Ortsteil Zaisering. Zu meiner Familie gehören unter anderen drei erwachsene Kinder und bereits vier Enkelkinder. Bevor ich zum Bürgermeister gewählt wurde, war ich als Elektro-Ingenieur tätig.
Ich bin stolz, dass wir es geschafft haben, in Vogtareuth eine gute Nahversorgung mit einer hervorragenden Metzgerei zu verwirklichen. Wir haben auch eine sehr gute Bäckerei mit langer Firmentradition. Die Bewohner von Vogtareuth können zu Fuß ihren Einkauf erledigen. Auch in Zaisering gibt es einen gut sortierten Wochenmarkt am Samstag, bei dem auch frisches Brot angeboten wird.

Im Mai begann meine zweite Amtsperiode. Wir haben uns einiges für unsere Gemeinde vorgenommen. Unsere großen Vorhaben für die nächsten Jahre sind die Fertigstellung unserer eigenen Wasserversorgung um unsere Gemeinde für die nächsten Generationen mit guten Trinkwasser zu beliefern. Hier steht die Erschließung und Ausweisung des bereits errichteten Brunnens an.

Neuer Bauhof
Wichtig ist auch der Bau des seit Jahrzehnten immer wieder verschobenen Bauhofs. Derzeit ist unser Bauhof auf verschiedenen Plätzen und angemieteten Gebäuden ausgelagert. Diese Umstände sind für einen vernünftigen Arbeitsablauf nicht förderlich. Durch die Realisierung eines neuen Bauhofgebäudes ist alles vom Büro bis zur Fahrzeughalle an einer Stelle.
In Zaisering sind wir kurz vor Baubeginn des neuen Feuerwehrhauses mit zwei Garagenstellplätzen für die beiden Feuerwehrfahrzeuge.“

Related Posts

Comments are closed.

« »