Gute Chancen im Gesundheits- und Sozialwesen

12.05.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Beruflicher Wiedereinstieg: Infoveranstaltung in der Agentur für Arbeit

Viele junge Menschen beginnen jährlich eine Ausbildung im sozialen oder Gesundheitsbereich an einer Berufsfachschule. Die Palette der Berufe, die hier erlernt werden kann, ist ausgesprochen vielfältig und die Beschäftigungsaussichten sind hervorragend, vielfach sehr gut. Unter diese schulischen Ausbildungen fallen Berufe wie Alten-pfleger/in, Erzieher/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in, Physiotherapeut/in und viele mehr. Daneben gibt es – als duale Ausbildungen – die Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte sowie das Studium Sozialpädagogik, die ebenfalls hoch im Kurs stehen.

Mit Gründung einer eigenen Familie steigen leider einige „Gelernte“ aus diesem Berufsfeld (vorübergehend oder dauerhaft) aus – diese Fachkräfte bleiben aber gesucht. „Wir können nicht länger auf diese gut ausgebildeten Fachkräfte verzichten“, erklärt Dr. Nicole Cujai, Leiterin der Rosenheimer Arbeitsagentur. „Wir brauchen sie auf dem Arbeitsmarkt, denn alle Bereiche des Sozial- und Gesundheitswesens haben großen Arbeitskräftebedarf, den wir aus dem Pool der Arbeitslosen nicht mehr decken können. Wir führen deshalb am Donnerstag, dem 21. Mai, in der Agentur für Arbeit Rosenheim, Wittelsbacherstraße 57, eine Informationsveranstaltung speziell für Frauen durch, die schon längere Zeit in der Familienphase sind und überlegen, ob beziehungsweise wie sie wieder beruflich einsteigen könnten. Von 9 bis 12 Uhr geben unsere Fachkräfte Auskunft darüber, wie der Arbeitsmarkt derzeitig aussieht, wie gut die Vermittlungschancen sind und welche Weiterbildungsangebote es gibt. Außerdem können die mitgebrachten Bewerbungsunterlagen gecheckt werden, ob sie den jetzigen Erfordernissen entsprechen. “

Related Posts

Comments are closed.

« »