Gruseln erlaubt

23.04.2019 • Aktuelles, Kurznachrichten

Streifzug durch Rosenheim am 30. April

Einen nächtlichen Streifzug in der Walpurgisnacht zu den Ufern unserer Flüsse Inn und Mangfall am ehemaligen Landesgartenschaugelände bietet die Touristinfo in Zusammenarbeit mit der Stadtführzunft Rosenheim am Dienstag, 30. April, an. Neben den dauerhaften Einrichtungen der Landesgartenschau erfährt man interessante Hintergrundinformationen über die Stadtgeschichte, die eng mit der Innschifffahrt und dem Salzhandel verknüpft ist. Da dürfte es wenig verwunderlich sein, wenn in den dunklen Ecken des Mangfallparks und Innspitz die Geschichten vom Salzmandl und dem Inngeist auf einmal lebendig werden. Start der vergnüglichen Führung ist um 20.30 Uhr am Ichikawaplatz, gegenüber vom Parkhaus P9. Taschenlampen müssen selber mitgebracht werden, offenes Feuer wie Fackeln sind nicht erlaubt. Karten sind bei der Touristinfo Rosenheim im Parkhaus P1, Hammerweg 1 erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »