Gold für Rosenheim

28.08.2018 • Aktuelles, Kurznachrichten, Sport

Erfolgreiche Teilnahme bei den European Martial Arts Games

Kürzlich fanden in Schaan im Fürstentum Liechtenstein die European Martial Arts Games statt. Die Rosenheimer Athleten sind spezialisiert auf alle Arten von Selbstverteidigung und haben sich bereits über die Grenzen hinweg einen Namen gemacht. So war es nicht verwunderlich, dass alle Teilnehmer Rosenheims in dieser Disziplin Gold erreichen konnten.
Rebecca Nastulla gelang dies bei den bis 14-Jährigen Farbgurten. Ihre Schwester Rabea Nastulla hat sich dank guter Nerven und Coolness ebenfalls gegen alle in der Klasse Creative Self-Defense durchgesetzt. Und Martin Strassberger schaffte dasselbe in einem sehr stark besetzten Starterfeld, nach spannendem Punktegleichstand und einer dadurch nötigen Zusatztechnik bei den Schwarzgurten.

In der Klasse Real Self Defense konnte sich Martin Strassberger gegen seine Kontrahenten nicht ganz so optimal behaupten. So belegte er hinter Kevin Gunton (GBR) und Adam Hitcham (GBR) den dritten Platz und sicherte sich noch die Bronzemedaille.
Rebecca Nastulla legte ergänzend noch einmal nach, als sie in der Klasse der Mädchen bis 14 Jahren punktete und Gold in der Disziplin Non-Traditional Kata nach Rosenheim holte. In einem offenen Schlagabtausch beim Point-Karate unterlag Martin in einem packenden Finale dem routinierten Kämpfer Ivan Novo, WKL – World Kickboxing League Nationalmannschaftsmitglied, aus Spanien. Somit holte er Silber für das insgesamt aus 20 Athleten bestehende deutsche Nationalteam nach Rosenheim. Martin Strassberger wagte sich auch noch an die Disziplin Continous Sparring und belegte hier hinter den beiden favorisierten Engländern Peter Fawbert und Andi Thompson den dritten Platz (Bronze).

Die Kategorie Grapple & Strike (auch bekannt unter MMA-Light), welche Schlag und Kicktechniken ebenso enthält, wie Würfe und Hebeltechniken, konnte Martin souverän für sich entscheiden. Hier kam Martin seine breite Aufstellung und Wissen in Kombination mit einem großen Kämpferherz entgegen. Das erneute Gold, dass er gegen seinen Team-Kollegen Alexander Trenn und einem Engländer erkämpfte, war harte Arbeit und mehr als verdient. Man kann alle Goldmädels und Goldjungs persönlich in familiärer Atmosphäre im Training kennenlernen. Nach den Sommerferien starten wieder neue Kurse. Zum kostenlosen Probetraining sind alle gerne eingeladen. Am Mittwoch, 19. September, beginnt ein Einsteigerkurs Selbstverteidigung für Frauen, Mädchen, Jungs und Männer in der HPZ Turnhalle neben der Gabor-Halle an der Ebersberger-straße.
Weitere Informationen können über die Webseiten www. seiwakan.de oder www.akademie-schuetze-dich.de abgerufen werden.

Related Posts

  • Bewerben Sie sich als Verteiler

Comments are closed.

« »