„Die beiden jungen Männer, die wir betreuen, gehen sehr gerne zur Schule und ihr Deutsch ist dadurch bereits nach kurzer Zeit schon viel besser geworden“, freuen sich Gertraud und Karl Pfaffeneder beim Treffen der Flüchtlingspaten im Bürgerhaus Miteinander.

Gewusst wie: Hilfe abstimmen!

04.11.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Unterstützung für Flüchtlinge muss gut koordiniert sein

Die Stadt Rosenheim wurde von der Regierung von Oberbayern angewiesen, die Voraussetzungen für eine kurzfristige Notaufnahme von 200 bis 300 Asylbewerbern zu schaffen. Dazu muss die Stadt der Regierung in den nächsten Tagen eine geeignete Unterkunft benennen. Im Fall der Fälle soll die Luitpoldhalle als Notunterbringung für 200 Personen dienen. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Gleichzeitig mehren sich die Leser-Anfragen in der echo-Redaktion: „Wie können wir helfen?“ echo fragte bei den zuständigen Stellen nach. Die Antwort: „Hilfe wird gebraucht – aber bitte koordiniert!“

Christian Meixner vom Rosenheimer Sozialamt, die Soziale Stadt mit ihrem beispielhaften Patenprojekt und die Diakonie, sie alle und noch viel mehr arbeiten eng vernetzt zusammen um den Flüchtlingen in Rosenheim unter die Arme zu greifen. Die Netzwerke funktionieren prächtig und nur so kommt Hilfe tatsächlich an, darin sind sich alle Beteiligten einig. Ihr Appell an Hilfeleistende lautet daher einstimmig: „Unterstützen Sie bitte die bestehenden Hilfsorganisationen bei ihrer Arbeit, damit Bedürftige bei ihnen im Notfall auf volle Depots zurückgreifen können.“

Wer also Möbel, Kleider oder Haushaltsgegenstände spenden möchte, der sollte sich unbedingt an die Caritas, das Rote Kreuz oder die Diakonie wenden.

Der Bedarf an gut erhaltener Winterkleidung und Möbeln sowie Haushaltsgeräten wird in den nächsten Monaten mit Sicherheit noch weiter ansteigen.

Die Stadt Rosenheim muss im Rahmen der bereits bestehenden Quoten- beziehungsweise Zuweisungsregelungen bis Jahresende 2014 weitere 100 Asylbewerber aufnehmen. Bis Ende 2015 könnten sogar bis zu 460 Personen unterzubringen sein. „Vor dem Hintergrund dieser Zahlen wird erkennbar, dass die Anforderungen an die Stadt erheblich steigen werden. Unter Hochdruck akquirieren wir neue Unterkünfte, um unsere städtischen Aufnahmequoten erfüllen zu können. Dabei sind nachbarschaftliche Interessen besonders zu beachten. Zudem sollen nach Möglichkeit nicht zu große Unterkünfte angemietet werden“, so Sozialamtsleiter Christian Meixner.

Positiv ist die gute Zusammenarbeit zwischen den karitativen Einrichtungen in Stadt und Landkreis Rosenheim und den Stellen, die sich um die Versorgung von Flüchtlingen und auch anderen Bedürftigen kümmern. Rotes Kreuz und Diakonie nehmen gern Kleidung, Möbel und andere Haushaltsgegenstände an. Sie haben geschulte Mitarbeiter, die die angelieferte Ware sortieren und weitergeben.

Im Landkreis können sich alle, die Hilfe leisten wollen, wegen der Koordination gern auch an die bestehenden Helferkreise wenden. Interessierte erhalten die genauen Ansprechpartner in den Rathäusern und/oder bei den Kirchengemeinden.

Auch Paten werden immer wieder gesucht, die Flüchtlingen tatkräftige Unterstützung bieten, bei Behördengängen, Arztbesuchen, Sprachkursen oder Einkäufen. Wer auf diese Weise weiterhelfen will, kann sich gern bei der Asylsozialberatung im ZAK im Klepperpark unter Telefon 0 80 31/ 2 35 11 38 informieren. Unter dieser Nummer ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 13 bis 16 Uhr ein Asylberater erreichbar. Dort werden auch Kontaktmöglichkeiten zu Helferkreisen im Landkreis weitergegeben.

In Rosenheim organisieren sich die Paten über das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, An der Burgermühle 10, Telefon 0 80 31/2 32 13 59, E-Mail: c.hlatky@grws-rosenheim.de.

Anlaufstellen für Sachspenden

Zwei gute Anlaufstellen für Ihre Spenden in Rosenheim:
Rotes Kreuz, Kleiderladen, Samerstraße 1 und das Sozialkaufhaus Trödelhof des Diakonischen Werks Rosenheim e.V., Klepperstraße 18, Telefon 0 80 31/28 45 13.                                                                     Petra Maier

Related Posts

Comments are closed.

« »

https://www.caviarbase.com http://www.simondeli.com http://www.weeklyleak.com replica handbags replica handbags hermes replica replica bags replica handbags replica hermes https://www.9replicabag.com replica bags replica handbags http://nwaedd.org replica hermes hermes replica iphone cases cheap jewelry wholesale jewelry sex toys cheap sex toys human hair wigs cheap nfl jerseys cheap jerseys http://www.kahnawake.com canada goose outlet hermes replica replica hermes http://www.gretel-killeen.com http://www.etgworld.com canada goose outlet http://www.replicaaa.com replica handbags