Geplante Reform begrüßt

06.08.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Dr. Ihler wieder Erster Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes

Der Rosenheimer Stadtrat und Arzt Dr. med. Fritz Ihler wurde erneut zum Ersten Vorsitzenden des Ärztlichen Kreisverbandes Rosenheim gewählt. In seinem Rechenschaftsbericht lobte er die Reform des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes, die seit November 2018 in Kraft ist.

„Die Belastung der diensthabenden Ärztinnen und Ärzte ist geringer geworden, die medizinische Qualität hat sich verbessert,“ meinte Dr. Ihler. Die jetzt vom Gesundheitsminister geplante Reform der Notfallversorgung begrüßt Dr. Ihler mit der Aussage: „Eine gemeinsame Telefonnummer für den Rettungsdienst und den ärztlichen Bereitschaftsdienst ist sinnvoll und notwendig.“ Noch haben wir das Nebeneinander der Telefonnummern 112 für den Notarzt und die 116117 für den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Dr. Sigrun Gabius wurde Zweite Vorsitzende. Dr. Thomas Unterweger, Dr. Elisabeth Hörl, Dr. Andreas Thiele, Dr. Armin Darga, Dr. Michael Gierlinger, Dr. Nikolaus Klecker, Dr. Reinhard Kuppler, Dr. Johannes Müller, Dr. Christoph Schormair und Dr. Simon Weber wurden als weitere Mitglieder des Vorstandes gewählt.

Related Posts

Comments are closed.

« »