„Die Gemeinde auf einen guten Weg in die Zukunft führen“

14.07.2020 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Oberaudorfs neuer Bürgermeister Matthias Bernhard hat sich einiges vorgenommen

Die Oberaudorfer Bürgerinnen und Bürger haben seit März dieses Jahres einen neuen Bürgermeister. Der 42-jährige Matthias Bernhardt, Professor für Hydrologie und Wasserwirtschaft, hat sich gegen seine zwei Mitbewerber bei den Kommunalwahlen mit über 68 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen durchgesetzt. Er trat für die Freie Wählerschaft an und löste Sepp Wildgruber von der CSU ab.

Er hat sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen: „Ich halte es für entscheidend, Oberaudorf langfristig weiterzuentwickeln und auf einen guten Weg in die Zukunft zu bringen. Es gilt nicht nur, Belastungen wie durch den Brenner Nordzulauf möglichst abzuwehren, sondern positive, zukunftsträchtige Projekte anzustoßen. In intensiven Gesprächen mit Vertretern des Tourismusverbands und des Gewerbevereins haben wir eine langfristige Strategie für unser Dorf entwickelt: Oberaudorf soll authentisch bleiben und seine Stärken intensiv nutzen, um langfristig für Einheimische und Gäste noch attraktiver zu werden. Unsere Bürger, unsere Kultur, unser Handwerk, unsere Betriebe und unsere Natur bieten dafür unzählige Ansatzpunkte. Ein Punkt der gerade im Hinblick auf unsere Natur und Kulturlandschaft von größter Wichtigkeit ist, ist die Ausgestaltung des Brennerbasistunnel Nordzulaufs. Die Gemeinde Oberaudorf und die Nachbargemeinden sind sich einig, dass die Zulauftrasse im Inntal unterirdisch verlaufen muss. Darauf versuche ich mit den anderen Inntal-Bürgermeistern hinzuwirken. In unserem Dorf stellen sich aktuell Herausforderungen wie die Erweiterung unserer Kindertageseinrichtungen, die zukünftige Nutzung des Kloster Reisach, die nachhaltige Gestaltung unseres Dorfes in den Bereichen Tourismus und Nahversorgung. Es gibt also viel zu tun und ich freue mich darauf, meinen Anteil an der zukünftigen Entwicklung der Gemeinde leisten zu können.“

Related Posts

Comments are closed.

« »