Die erste Mass im Flötzinger-Zelt. Fotos: Goike (4), Schlecker (2)

Ein gelungener Start!

28.08.2018 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Wiesneinzug und Herbstfest-Eröffnung präsentierten sich farbenfroh und friedlich

Die Zeit der frohen Erwartung ist vorbei: Am Samstag ist das Rosenheimer Herbstfest eröffnet worden. Den farbenfrohen Beginn markierte wie jedes Jahr der traditionelle Wiesn-Einzug von der Bahnhofstraße bis zur Loretowiese. Der Wettergott war gnädig und trotz bewölktem Himmel trübte kein einziger Regentropfen das Vergnügen der Zugteilnehmer und der zahlreichen Zuschauer entlang des Weges. Und so gab es nur strahlende Gesichter bei den mitmarschierenden Musikkapellen, Trachtlern, den Vertretern der Bäcker- und Metzgerinnung, Gebirgsschützen sowie Ehrengästen, Festwirten und Brauereivertretern in den Festkutschen.

Von Vorfreude geprägt waren auch die Eröffnungsansprachen der Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, des stellvertretenden Landrats Josef Huber, des Vorsitzenden des WV-Herbstfestausschusses Hermann Tomczyk und der charmanten Miss Herbstfest Regina Schuhmacher. Gabriele Bauer verband damit auch einen besonderen Dank an die Organisatoren, Unterstützer und beteiligten Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und des THW, die es alle für einen reibungslosen und friedlichen Ablauf des großen Festes brauche.

Anschließend wartete auf die beiden Vertreter der Stadt und des Landkreises noch die ehrenvolle Aufgabe, das erste Fass Bier feierlich anzuzapfen. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer meisterte das in der Auerbräu-Festhalle erfahren und souverän mit zwei Schlägen; Josef Huber, der erstmals den erkrankten Landrat Wolfgang Berthaler vertrat, zapfte mit respektablen drei Schlägen im Flötzinger-Zelt an.

 

 

Related Posts

Comments are closed.

« »