Geistliche Abendmusik

14.11.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Im Rahmen der Konzertreihe „Geistliche Abendmusik“ ist am Donnerstag, 23. Novembe unter dem Titel „Tod und Ewigkeit“ Orgelmusik von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms und Franz Liszt zu hören. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Ausführender Interpret an der Simon-Orgel der Erlöserkirche ist Dekanatskantor Johannes Eppelein.

Thematisch ist das Konzert an das Ende des Kirchenjahres zwischen Volkstrauertag und Ewigkeitssonntag angelehnt. Dazu erklingen neben dem Präludium und Fuge d-Moll (BWV 539) von Johann Sebastian Bach dessen Choralbearbeitungen zu Liedern wie „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ oder „Herr Gott, nun schleuß den Himmel auf“. An das Reformationsjubiläum wird Luthers gemeinsam gesungene Liedfassung des Nunc dimittis (Lobgesang des Simeon) „Mit Fried und Freud ich fahr dahin“ anknüpfen. Auch Johannes Brahms Choralbearbeitung über „Herzlich tut mich verlangen“ und Franz Liszts Meditation „Les Morts“ greifen die für das Kirchenjahresende typische Stimmung von Weltabkehr und Todessehnsucht auf.

Den geistlichen Impuls zu diesem Konzert wird evangelischer Pfarrer Dr. Bernd Rother gestalten.

Related Posts

Comments are closed.

« »