„Geflohen und angekommen?“

27.09.2016 • Aktuelles, Kurznachrichten

Flüchtlinge erzählen aus ihrem Leben

Der Initiativkreis Migration Rosenheim lädt am Freitag, 30. September, 19.30 Uhr zu einer Veranstaltung im Lokschuppen: Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern erzählen aus ihrem Leben. Die Veranstaltung ist vor allem für Menschen interessant, die authentisch und aus erster Hand hören und sehen möchten, in welcher Lage sich Flüchtlinge oft befinden.

Im Rahmen der Interkulturellen Woche, jährlich im Herbst veranstaltet von den großen Kirchen und weiteren Akteuren in Deutschland, wurde 2016 der 30. September zum Tag des Flüchtlings ausgerufen. An diesem Tag finden in hunderten deutschen Städten Aktionen statt, um auf die besondere Situation und die Not von Millionen Menschen auf der Flucht aufmerksam zu machen. Bei der Veranstaltung in Rosenheim werden Betroffene selbst zu Wort kommen.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Rosenheim und mit dem Stadtjugendring Rosenheim statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Der Abend ist Teil der Veranstaltungsreihe „Asyl ist Menschenrecht“ des Initiativkreis Migration Rosenheim. Infos dazu finden sich unter https://migration.rosenheim.tk/ veranstaltungsreihe.

Related Posts

Comments are closed.

« »