Wer ist der Mörder? Unser Foto zeigt Caniela Mayer, Thomas Terpetschnig und Klaus Schöberl in ihren Rollen. Foto: fkn

Frei nach dem Kultfilm „Der Hexer“

16.02.2016 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Ensemble des TAM-Ost bringt Krimikomödie zur Premiere

Frei nach der Vorlage des Kultfilms „Der Hexer“ von 1964, bringt jetzt das Ensemble des TAM-Ost die berühmte Krimikomödie von Edgar Wallace am Samstag, 20. Februar, um 20 Uhr, in der Chiemseestraße 31 zur Premiere.

Zum Inhalt: Gwenda Milton wird tot in der Themse gefunden. Sie arbeitete als Sekretärin für den zwielichten Anwalt Maurice Masters, der für die Ermittler Bliss und Wembury, unterstützt vom Polizeiarzt Lomond, sogleich in Verdacht gerät. Sie stehen unter Zeitdruck, ist doch der Bruder der Ermordeten, Arthur, der ins Ausland abgetauchte sogenannte Hexer.

Also nisten sie sich im Hause des Anwaltes ein und müssen feststellen, daß sich hier auch noch andere verdächtige Gestalten herumtreiben. Als auch noch Cora Ann, die Verlobte des Hexers, auftaucht, ist klar, daß er schon in der Nähe ist. Doch seine Enttarnung gestaltet sich schwierig, denn der Meister der Verwandlung ist mit allen Wassern gewaschen und führt alle hinters Licht.

Im Ensemble des TAM-Ost spielen Daniela Mayer, Jutta Schmidt, Klaus Einsele, Helmut Huber, Herrmann Kunz, Klaus Schöberl, Thomas Terpetschnig, und Martin Thaller.
Regie führt das Ensemble gemeinsam. Weitere Vorstellungen sind an den folgenden Freitagen und Samstagen bis 19. März, jeweils um 20 Uhr, sowie am Sonntag, 6. März, um 17 Uhr. Kartenreservierung ist möglich unter Telefon 0 80 31/23 41 80 oder im Internet www.tam-ost.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »