Förderung MINT-Projekt

31.01.2017 • Aktuelles, Kurznachrichten

Hochschule erhält 112 000 Euro

Die Hochschule Rosenheim erhält im Rahmen des Projektes „MINTerAKTIV – mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eine Fördersumme von rund 112 000 Euro.

Das Projekt „Pro-Aktjv: Physik in Rosenheim – Aktiv kontinuierlich just-in-time verstehen“ des Fachbereichs Physik, für das die Hochschule den Zuschlag erhalten hat, ist gezielt auf die Förderung Studierender mit unterschiedlichen Vorkenntnissen im Bereich MINT ausgelegt und fördert das kontinuierliche Lernen. Die projektverantwortlichen Physikprofessoren Professor Dr. Claudia Schäfle, Professor Dr. Elmar Junker und Professor Dr. Silke Stanzel wollen während der Projektlaufzeit zwischen 1. März und 30. September erfolgsversprechende Lehrmethoden vertiefen und an der Hochschule Rosenheim und darüber hinaus bekannt machen und verbreiten.

Ziel des Projektes ist es unter anderem die Studieneingangsphase zu erleichtern, Studienabbrüchen entgegenzuwirken und die Studierbarkeit der MINT-Fächer zu verbessern.
Informationen
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.fh-rosenheim.de/pro-aktjv.html.

Related Posts

Comments are closed.

« »