Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat auch an den Landkreis Rosenheim den Bescheid offiziell übergeben. Unser Bild zeigt von links: Dr. Irmgard Wölfl (Leiterin Gesundheitsamt), Dr. Gitte Händel (Geschäftsstellenleiterin), Landrat Wolfgang Berthaler, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Klaus Stöttner MdL, Otto Lederer MdL.

Förderbescheid für den Landkreis

17.01.2017 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Förderprogramm „Gesundheitsregionen plus“ auf Erfolgskurs

Das Förderprogramm „Gesundheitsregionen plus“ von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml ist auf Erfolgskurs. Jüngst überreichte die Ministerin offiziell acht weitere Förderbescheide an bayerische Städte und Landkreise, darunter war auch der Landkreis Rosenheim. Huml betonte anlässlich der Übergabe in München: „In einem Flächenland wie Bayern sind regionale Lösungen im Gesundheitsbereich besonders wichtig. “ Das bayerische Gesundheitsministerium fördert Landkreise und kreisfreie Städte, die „Gesundheitsregionen plus“ bilden, mit bis zu 250 000 Euro je Region.
Ein vom jeweiligen Landrat oder Oberbürgermeister geleitetes Gesundheitsforum übernimmt die Planung und Steuerung. Die Organisation und Koordination innerhalb sowie zwischen den „Gesundheitsregionen plus“ ist Aufgabe der dafür eingerichteten Geschäftsstelle. Daneben sollen sich Arbeitsgruppen vertieft mit den vor Ort drängenden Fragen zu Gesundheitsförderung und Prävention sowie zur Gesundheitsversorgung befassen.
Weitere Infos zur Förderung gibt es im Internet unter: http://www.stmgp.bayern.de/wirtschaft/gesundheitsregionen/.

Related Posts

Comments are closed.

« »