Ein Fest der Spitzenklasse!

19.03.2019 • Aktuelles, Nachrichten

Gmiadlich, boarisch, Festzeltstimmung in Reinkultur, so verliefen die ersten Tage beim Flötzinger Starkbierfest in Raubling. Ob es nun das prächtig geschmückte und bestens beheizte Festzelt ist, die einheimischen Musikkapellen, die Küchenschmankerl aus Kirners Küche oder der legendäre Josefi-Bock sowie das mehrfach prämierte Festmärzen, alles zusammen ergibt ein Kollektiv der Spitzenklasse.
Die Tradition unterstreichen nicht nur die Festwirtsfamilie Kirner und die Brauereifamilie Steegmüller, sondern auch die Musikkapellen, wenn man bedenkt, dass die „Hinterberger Buam“ bereits seit beachtlichen 27 Jahren immer zum Auftakt spielen. „Weil´s des schenste Fest is, san mir net nur heit, sondern jed´n Tog do“, so einige junge Gäste in ausgelassener Stimmung.
Am Samstag war die „Hütte voll“, sprich das Zelt, hier war „Musimoasta“ Sepp Gasteiger mit seiner Musikkapelle „Am Wasn“ Garant dafür, dass die Besucher vor lauter Begeisterung auch auf die Bänke stiegen. „Auf da Oim, do gibt´s koa Sünd“, sagt ein bekanntes Sprichwort, vor der prächtigen neuen „Oim-Bar“ bei den charmanten Bardamen war nur schwer ein Platz an der Theke zu ergattern. Am Sonntagmittag gab es unter anderem Ente mit Knödl und Blaukraut, eine absolute Delikatesse, musikalisch umrahmt von der „Sunseit Musi“.
Mit ihrem neuen Programm „Bayerische Weltreise“ treten am Mittwoch, 20. März, um 20 Uhr „Knedl und Kraut“ auf die Bühne. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Karten gibt es im Gasthaus „Zum Stockhammer“, Telefonnummer 0 80 31/ 4 09 99 71 oder online unter www.knedl-kraut.de.
Am Donnerstag, 21. März, ist ab 19 Uhr Musikantentreffen mit den „Lustigen Bergla“ und der Musikkapelle „Pro-Mill“. Herbstfeststimmung gibt es mit der „Dreder Musi“ am Freitag, 22. März. Zünftig geht es am Samstag, 23. März, mit der „Musikkapelle Großholzhausen“ in das Wochenende. Einen pfundigen Mittagstisch können die Besucher am Sonntag, 24. März, mit der „Dettendorfer Betriebsmusik“ zwischen 12 und 15 Uhr genießen. Weitere Informationen zum Starkbierfest im Internet unter www.kirnerzelte.de.

Text und Foto: Franz Ruprecht

Related Posts

Comments are closed.

« »