Fest für die ganze Familie

20.06.2017 • Aktuelles, Nachrichten

Stadtfest mit 1000 Beteiligten und 29-Stunden-Programm

 

Es ist wieder soweit: Das Roseneimer Stadtfest verspricht kulturell und kulinarisch vollen Genuss – und das bei freiem Eintritt. Mit über 1000 Beteiligten und 29-Stunden-Programm fällt es größer aus, als jemals zuvor. Start ist am Freitag, 23. Juni, um 18 Uhr auf dem Max-Josefs-Platz. Am Samstag, 24. Juni, weiten sich die Festivitäten dann auf viele Straßen und Plätze aus und dank der Stadtkapelle Rosenheim geht es am Sonntag, 25. Juni, sogar noch in die Verlängerung.
Alle zwei Jahre veranstaltet das City-Management Rosenheim gemeinsam mit der Stadt Rosenheim das Stadtfest. Unterstützung kommt von zahlreichen Vereinen, Organisationen und den Gastronomen in der Innenstadt. Zwei Tage lädt das Rosenheimer Stadtfest zum Feiern, Tanzen, Unterhalten und Genießen ein.

Los geht es bereits am Freitagabend. Ab 18 Uhr sorgt die Band „The Fine“ mit Oldies und Raritäten aus der Beat-Rock-Pop-Ära der 60er- und 70er-Jahre am Max-Josefs-Platz für gute Stimmung. Ab 21.30 Uhr kommt dann „Uncle Beat“ auf die Bühne.

Parallel dazu wird an diesem Abend auch schon auf dem Salinplatz kräftig gefeiert. Das „Marco Buccio Orchestra“ gibt dort italienische Canzoni zum Besten und Winzer aus Italien sorgen mit Weinen, Grappe und vielen kulinarischen Köstlichkeiten ebenfalls dafür, dass sich die Besucher fast wie in Italien fühlen.

Am Samstag ist dann in der gesamten Innenstadt jede Menge geboten. Das Fest am Salinplatz geht von 11 bis 24 Uhr weiter und am Max-Josefs-Platz reiht sich ein Programmpunkt an den nächsten. Von musikalischer Unterhaltung bis hin zur Trachten-Modenschau ist auf den beiden Bühnen alles dabei. Musik erwartet die Besucher an diesem Tag ab Nachmittag auch auf dem Ludwigsplatz. Gleichzeitig findet dort aber auch das interkulturelle Fest der sozialen Stadt mit Ballett-Darbietungen, Theaterstücken, Filmprojektionen und Musikaufführungen statt.
Fester Bestandteil des Rosenheimer Stadtfestes ist der Antik- und Trödelmarkt. Er findet heuer nicht wie bisher in der Prinzregenten- und Rathausstraße, sondern am Ludwigsplatz am Gerinne und in der Heilig-Geist-Straße statt.
Die Münchner- und Kufsteiner Straße steht wieder ganz im Zeichen des Sports. Die Sport- und Freizeitmeile lädt ein zum Schauen und zum Mitmachen. Am Samstag, von 11 bis 18 Uhr zeigen Sportvereine und Freizeiteinrichtungen, wie man sich in der Region aktiv betätigen kann. Zu Gast ist dort auch die Weihenstephan-Städtetour. Außerdem schließt sich heuer erstmals auch die Aktion „Stadtradln“ dem Stadtfest an. In der Kufsteiner Straße präsentieren sich die Abteilung Klimaschutz der Stadt Rosenheim und zahlreiche Fahrradhändler sowie Anbieter von Fahrradreisen.
Viel geboten ist am Samstag auch für Kinder und Jugendliche. Im Riedergarten bieten Kind und Werk und der Kinderschutzbund von 11 bis 18 Uhr ein buntes Kinderprogramm mit Bastel- und Mitmach-Angeboten. Am Salzstadel darf mit Papier experimentiert werden. Dort veranstaltet die Stadtbibliothek von 11 bis 16 Uhr ihren jährlichen Aktionstag „Wissen erleben“.
Das Stadtfest 2017 endet aber nicht, wie eigentlich üblich, am späten Samstagabend. Diesmal geht es auch noch am Sonntag weiter, dank der Stadtkapelle Rosenheim, die an diesem Tag ihr 50-jähriges Jubiläum mit Festgottesdienst in der St.-Nikolaus-Kirche, Sternmarsch zum Max-Josefs-Platz und Open-Air-Konzert feiert.
Die Organisatoren hoffen auf schönes Wetter. Einen Ersatztermin gibt es nicht. Weitere Informationen über das Programm finden sich im Internet unter www.ro-city-de oder den Programmheften, die in vielen Geschäften aufliegen. wu

Related Posts

Comments are closed.

« »