Fernsehen einmal anders

03.09.2019 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim, Stadt Rosenheim

INNszenierung präsentiert „Primetime“

Für was bitte ins Kino oder Theater gehen? Die besten Filme kommen doch zur Primetime. Im Fernsehen. Daheim. Auf der Couch. Oder doch lieber Netflix oder AmazonPrime? Wer sich um 19.30 Uhr vor den Fernseher setzt, fiebert der Primetime entgegen. Für seine Rundfunkgebühren bekommt man sogar Mainzelmännchen zwischen den Werbespots. Klar ist: Das Fernsehen bietet so Manches, was auf’s Korn genommen werden kann.
Freuen kann man sich bei „Primetime“, einem Projekt von Anna Schmidt und Katja Weingartner, auf einen kurzweiligen Abend im Ignaz-Günther-Gymnasium. Das junge Ensemble INNszenierung präsentiert ein bisschen Wissen, Medienkritik und ganz viel zum Lachen. Die Darsteller zwischen zwölf und 18  Jahren verstehen es, eine Persiflage des Deutschen Fernsehens aufzuzeichnen und dabei nie den Humor zu verlieren. Aufführungen sind am 14., 15., 21. und 22. September um jeweils um 19.30 Uhr im Ignaz-Günther-Gymnasium Rosenheim. Karten können an der Abendkasse eine Stunde vor Vorführungsbeginn oder im Vorverkauf bei Augenoptik am Schloßberg, Salzburger Straße 19 in Stephanskirchen sowie auf der Homepage www.INNszenierung.de/karten erworben werden.

Related Posts

Comments are closed.

« »