Faszination in Farbe und Glas

16.04.2019 • Aktuelles, Kultur

Die Galerie im Alten Rathaus in Prien zeigt von Samstag, 13. April, bis Sonntag, 19. Mai, die Ausstellung „Max Wendl – Faszination in Farbe und Glas“.

Am Ostermontag, 22. April um 14.30 Uhr haben Kunstinteressierte die Möglichkeit an einer einstündigen Führung teilzunehmen. Bei dem Rundgang durch die Ausstellung vermittelt die Kuratorin Ingrid Fricke Max Wendls entwicklungsreiches Künstlerleben. Sein beeindruckendes Gesamtkunstwerk umfasst das von Symbolismus inspirierte, jedoch bereits autarke Frühwerk gefolgt von expressiven Landschaftsaquarellen der Kriegszeit, hervorragenden Glasfensterarbeiten und letztlich einem kraftvollen malerischen Spätwerk. In der Zeit des „Dritten Reiches“ wurde eines seiner Bilder im Rahmen der NS-Beschlagnahmungsaktion „Entartete Kunst“ aus dem Lenbachhaus in München konfisziert. Wenige Jahre bevor Max Wendl in den Kriegsdienst eingezogen wurde, mietete er ein Bauernhaus in der Siedlung Hub bei Prien am Chiemsee. Nach der Gefangenschaft kehrte der Maler im Spätsommer 1945 hierher zurück. Die Führung durch die Räumlichkeiten der Galerie ist geeignet für die ganze Familie und gewährt den Teilnehmern einen Blick in das Leben des Künstlers. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt der reguläre Eintritt zuzüglich des Aufpreises der Führung. Weiterer Termin ist Sonntag, 19. Mai. Sonderführungen sind auf Anfrage jederzeit möglich.
Während der Ausstellung „Max Wendl – Faszination in Farbe und Glas“ hat die Galerie im Alten Rathaus dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Geschlossen ist sie am Karfreitag, 19. April, zusätzlich geöffnet am Ostermontag, 22. April sowie am Maifeiertag, Mittwoch, 1. Mai. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.galerie-prien.de und unter der Telefonnummer 0 80 51/6 90 50. Der Flyer mit dem Veranstaltungsprogramm ist im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11, erhältlich.

Related Posts

Comments are closed.

« »