Andrea Hübner, Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH, Kunsthistorikerin Ingrid Fricke, Galeriemitarbeiterin Sabine Strasser-Schnebel und Martina Lehmann, Assistentin der PriMa-Geschäftsführerin, befreien die fröhlichen Kunstwerke aus den Transportschachteln (von links).

Farbenprächtige Kunst

28.03.2017 • Aktuelles, Kultur, Lk Rosenheim

Die James Rizzi-Ausstellung eröffnet am 1. April in Prien

Nun ist es bald so weit: In wenigen Tagen eröffnet die James Rizzi-Ausstellung in der Galerie im Alten Rathaus. Über 300 Exponate wurden vergangene Woche von Rizzis Nachlassverwalter bereitgestellt. Seitdem herrscht in den Räumlichkeiten in der Alten Rathausstraße 22 reger Betrieb – es wird eifrig ausgepackt, gehämmert und aufgehängt. Auf Sorgfalt und Präzision kommt es jetzt an. Die Assistentin der PriMa-Geschäftsführerin und studierte Kunsthistorikerin, Martina Lehmann, hat die Koordinations- und Realisierungsarbeiten übernommen. „Wir liegen gut in unserem Zeitplan“, sagt Lehmann. Im Austausch mit der Arbeitsgruppe, bestehend aus mehreren PriMa-Mitarbeitern, der Kunsthistorikerin Ingrid Fricke und Verantwortlichen des Art Star Verlages Düsseldorf nimmt die Ausstellung mehr und mehr Gestalt an. Beherzt und konsequent erledigen die Mitarbeiter der Gärtnerei ihre Aufgaben.
Behutsam wurden die Rizzi-Bilder an ihren jeweiligen Platz getragen. Unter den angelieferten Kunstwerken befand sich unter anderem eine fast lebensgroße Kuh, die in den zweiten Stock befördert wurde.

Spätestens zur Eröffnung am Samstag, 1. April, wird alles an der richtigen Stelle sein. Danach können die Besucher bis zum Sonntag, 28. Mai 2017, die farbenprächtige Kunst James Rizzis in Prien am Chiemsee erleben.

Während der Rizzi-Ausstellung hat die Galerie im Alten Rathaus täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon 0 80 51/9 29 28.

Related Posts

Comments are closed.

« »