Unterwegs in Sachen Information: der Europabus.

Europa geht uns alle an

07.05.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Europabus macht am Freitag, 10. Mai, Halt in Rosenheim

Nicht alle sind überzeugte Anhänger von EU und europäischer Politik. Der Europabus will genau dazu in Bayern ein Stimmungsbild einfangen und macht dafür am Freitag, 10. Mai, Halt in Rosenheim.

Ein doppelstöckiger Old-timer-Bus, blaue Schrift und goldene Sterne – dass hier das Thema Europa im Mittelpunkt steht, fällt nicht erst auf, wenn man den Schriftzug „EuropaBus“ vor Augen hat.

Eindrücke vor Ort sammeln, Stimmungen über Europa, Meinungen und Befürchtungen, Wünsche, Lob und Kritik einfangen – das möchte das vom Bayerischen Bündnis für Toleranz ins Leben gerufene Projekt, bei dem sich auch die Stiftung Bildungszentrum beteiligt.
Außerdem gibt es Auskunft darüber, was Europa mit jeder und jedem Einzelnen von uns zu tun hat, wie Europapolitik im Großen und im Kleinen ganz konkret unseren Alltag beeinflusst – und natürlich über die bevorstehende Europawahl am 26. Mai.
Denn dass ein tolerantes und demokratisches Europa, das für Menschenrechte und Menschenwürde eintritt, eine entscheidende Rolle einnimmt, wenn es um ein friedliches und zukunftsfähiges Miteinander geht, steht außer Frage. Die Diskussion genau darüber bringt der EuropaBus ins Rollen.
Der alte Berliner Stadtbus der Linie 94 hat nicht nur viele bequeme Sitzmöglichkeiten, die sich hervorragend für ein gemütliches Gespräch eignen, sondern will Sie mit einem Programm im und am Bus überraschen, das so vielseitig ist wie Ihre Stadt selbst.
Am Freitag 10. Mai steht er von 10 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone, an der Heilig- Geist Kirche in Rosenheim.

Die Stiftung Bildungszentrum hat zusammen mit dem Bildungswerk Rosenheim und weiteren lokalen Kooperationspartnern ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Am Vormittag finden im Bus Workshops für Schulklassen statt. Interaktive Stationen und vielseitige Aktionen laden am Nachmittag dazu ein, sich mit Europa auf verschiedene Weise auseinanderzusetzen. Unter anderem können Sie Fotos mit Wünschen für Europa machen oder Zutaten für Europa in einem dreidimensionalen Balkendiagramm sammeln. Quizfans können das eigene Europawissen auf den Prüfstand stellen. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer gibt es in einer Bürgersprechstunde die Möglichkeit, unter anderem mit dem Vizepräsident des Bayerischen Landtags und Europapolitischen Sprecher der BayernSPD-Landtagsfraktion Markus Rinderspacher, dem Abgeordneten im Bayerischen Landtag Klaus Stöttner (CSU), der Landtagsabgeordneten Gisela Sengl (Grüne) und Nikolaus Kraus (Freie Wähler) ins Gespräch zu kommen.
Veranstalter des Projekts ist das Bayerische Bündnis für Toleranz, Hauptkooperationspartner ist die Bayerische Staatskanzlei. Die Stiftung Bildungszentrum sowie das Bildungswerk Rosenheim und der Sankt Michaelsbund sind Kooperationspartner für den Tourstopp in Rosenheim. Zudem beteiligen sich weitere lokale Partner an der Programmgestaltung. Der EuropaBus wird unterstützt von der Erzdiözese München und Freising.
Weitere Informationen
unter www.stiftung-bildungszentrum.de/highlights/eu-bus; www.eurpabus.org

 

Related Posts

Comments are closed.

« »