Erstes musikalisches „Ramasuri“

17.10.2017 • Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Live-Musik-Fans kommen auf ihre Kosten, wenn am Samstag, 21. Oktober, ab
19. 30 Uhr sich die Pforten der Max-Joseph-Halle in Großkarolinenfeld zum ersten musikalischen „Ramasuri“ der Region öffnen.

Nicht weniger als fünf Live-Music-Acts verschiedenster Musikrichtungen, angeführt von der Gruppe „Late68“, warten auf die Besucher. „Das wird ein Live-Musik-Erlebnis für Oid und Jung“, sind sich die Veranstalter einig.
Zum Einstieg gibt es zünftige „boarische“ Stückl aus dem Oberland, präsentiert vom „Abwinkler Dreigesang“, beheimatet am Tegernsee. In der Folge bietet Liedermacher „Mani“ mit Begleitung selbst-und handgemachte Musik und thematisiert dabei humorvoll allerlei Lebenslagen. Die beiden werden dann von dem neunköpfigen Kleinorchester „Die Band“ abgelöst, dessen Bandbreite von Fals Domino bis Truck Stop reicht. Bayerischpeppig und richtig fetzig heizen „D`Schuastabuam“ im Stil von „bayrisch-brass“ dem Publikum ein. Mitsingen ist hier bei dem einen oder anderen Stück nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Zum nächtlichen Finale gibt es Rock vom Feinsten, für den die Gruppe „Late68“ verantwortlich zeichnet. Diese „Open-Air“-erfahrene Band weiß, wie man „den Kessel“ endgültig zum Kochen bringt. Der Erlös aus diesem Live-Musik-Event kommt ausnahmslos dem Spielbetrieb der Nachwuchs- und Seniorenmannschaften der Fußballabteilung des TuS Großkarolinenfeld zugute. Karten sind ab sofort bei „Buchhandel Vogl“, Karolinenplatz 10, Groß-
karolinenfeld, Telefon 0 80 31/ 5 91 65, und an der Abendkasse ab 18.30 Uhr erhältlich. Bei Erwerb im Vorverkauf ist ein Getränkegutschein als Bonus beigefügt.

Related Posts

Comments are closed.

« »