Linolschnitt von Konrad Hetz. Repro: re

Erkennen, was man sieht

13.06.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Ausstellung in der Kleinen Werkraumgalerie in Rosenheim

Am Freitag, 16. Juni, wird die Ausstellung „KUNST DiNGER“ in der Kleinen Werkraumgalerie Rosenheim, Heilig-Geist-Straße 4, eröffnet.
Gezeigt werden künstlerische Hoch- und Tiefdrucke, die in der Druckwerkstatt Konrad Hetz in Rosenheim entstanden sind. Die Druckwerkstatt wurde 1979 in München-Haidhausen gegründet und ist nach mehrmaligen Umzügen 2011 in Rosenheim gelandet. Teilnehmende Künstler sind Marlies Büchner, Konrad Hetz, Norbert Brust, Gerd Bayer und Klaus Winter. Jeder Teilnehmer stellt sechs aktuelle Werke aus. Die gesamte Herstellung der Kunstwerke erfolgt aus der Hand der jeweiligen Künstler, vom Entwurf über die Erstellung der Druckplatten bis zum Druck. Die Drucke, auch mehrfarbig, sind alle von den Künstlern selbst manuell abgezogen und in kleiner Auflage verfügbar. Die Motive sind gegenwärtig, die Techniken altmeisterlich. Die vertretene Kunstrichtung folgt dem Neuen Realismus: man erkennt nur, was man sehen kann.
Die Ausstellung dauert bis 8 Juli, geöffnet ist Dienstag bis Samstag, jeweils von 16 bis 19 Uhr.

Related Posts

Comments are closed.

« »