Blick in die Ausstellung von Peter Umrath.

Ergo sum. Peter Umrath – ein Künstlerleben

19.05.2015 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Ausstellung des Kunstvereins Bad Aibling

Eine Werkschau von Peter Umrath zeigt der Kunstverein Bad Aibling noch bis zum 14. Juni in der Galerie im alten Feuerwehrgerätehaus, Irlachstraße 5. Der autodidaktische Werdegang von Peter Umrath, geboren 1958 im schwäbischen Heidenheim, führte ihn von einem realistisch anmutenden Surrealismus über eine kurze Phase der Abstraktion und der Suche durch neblige, wolkige und manchmal amorphe Welten hin zur naturnahen Darstellungsweise, die seine späten Arbeiten prägten.

In seiner Landschaftsmalerei zählte der meist zufällige „Augenblick“, „der mich für eine Sekunde still schauen und tiefer blicken lässt“. Nicht das Spektakuläre, sondern das Einzigartige hielt der Künstler auf seinen Bildern fest – die Stimmung des Moments vielmehr als eine detailgetreue Wiedergabe der Szene.
Die Werke von Peter Umrath bestechen durch ihr inneres Leuchten, durch ein Innehalten – das kurze Aufflackern einer Erinnerung – eines Gedankens.

In seiner letzten Bilderreihe ab 2008 widmete er sich Motiven der Architektur und des alltäglichen Verkehrs. Auch hier dominiert der spontane Blick, ungeschönt und direkt.

Peter Umrath war langjähriges Vorstandsmitglied im Kunstverein Bad Aibling, Gründungsmitglied der Künstlergruppe „gruppe4Wasser“ und unterrichtete an der Kinder- und Jugendkunstschule sowie der VHS Bad Aibling.
Die Ausstellung „Ergo sum. Peter Umrath – ein Künstlerleben“ ist eine Hommage an den 2013 viel zu früh verstorbenen Künstler und Kollegen, der viele Jahre in Kolbermoor arbeitete und lebte.
Die Ausstellung dauert von 23. Mai bis 14. Juni und ist samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Related Posts

Comments are closed.

« »