Hubert Kamml, Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Werner Strasser, Raiffeisenbank Tattenhausen-Großkarolinenfeld eG, Konrad Irtel, Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Ulrich Maier, Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing eG,

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

07.04.2015 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim ziehen Bilanz

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück. Die Bilanzsumme hat sich um 1,8 Prozent (81 Mio. Euro) auf 4,69 Mrd. Euro erhöht. Die fünf Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim haben 2014 in 83 Bankstellen mit 1178 Mitarbeitern 205 988 Kunden, darunter 79 773 Mitglieder, betreut. Die Kunden profitieren damit vom dichtesten Filialnetz in Stadt und Landkreis Rosenheim.

Begünstigt durch die anhaltende Niedrigzinsphase wuchsen die Ausleihungen um 4,1 Prozent (130 Mio. Euro) auf 3,2 Mrd. Euro. Somit konnte auch 2014 ein kontinuierliches Kreditwachstum erzielt werden. Bei den Wohnungsbaukrediten konnte ein erneuter Anstieg von 4,2 Prozent (68 Mio. Euro) verzeichnet werden. Dieses Ergebnis zeigt die hohen Investitionen in Wohnungsbau und Betriebe in der Region.

Die Kundengelder stiegen um 2,5 Prozent (83 Mio. Euro) auf 3,4 Mrd. Euro. In diesem Segment verzeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim seit Jahren einen regelmäßigen Zuwachs. Grund für diesen positiven Trend trotz Niedrigzins ist die Sicherheit, die Guthaben bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken genießen. Hier hat sich die Einlagensicherung seit 80 Jahren bewährt.

Durch das ordentliche Ergebnis können die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim ihre Eigenkapitalbasis nochmals um 45 Mio. Euro stärken. Sie verfügen nun über ein Kernkapital von 475 Mio. Euro.
Die Kreisverbandsbanken sind Arbeitgeber für 1178 Menschen. Besonders hervorgehoben wurde die hohe Ausbildungsleistung. 128 Azubis waren zum Jahresende in den Banken beschäftigt. Damit gewährleisten diese auch in Zukunft eine hohe Beratungsqualität für die Kunden, denn der demografische Wandel wird die Gewinnung von Fachkräften zunehmend zur Herausforderung machen.

Für Spenden- und Sponsoringmaßnahmen in den Bereichen Soziales, Bildung, Sport und Kultur wurden 2014 von Volksbanken und Raiffeisenbanken 1 306 000 Euro zur Verfügung gestellt. Genannt wurde auch der Beitrag der Kreisverbandsbanken als große und stabile Gewerbesteuerzahler. Im Jahr 2014 flossen auf diesem Weg 8,3 Mio. Euro an die Gemeinden.

Der Finanzmarkt stellt die Kreditinstitute auch 2015 vor große Herausforderungen. Die andauernde Niedrigzinspolitik der EZB wird die Ergebnisse aller Banken belasten. „Dank der sehr guten Eigenkapitalausstattung und der breiten Kundenbasis sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Rosenheim aber auch für die künftigen Herausforderungen gut gerüstet“, so Konrad Irtel, Kreisverbandsvorsitzender.

Related Posts

Comments are closed.

« »