Musik verbindet und überwindet auch die größten Altersunterschiede. Foto: re

Einzigartig in Bayern

23.05.2017 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Musikalisches Bewegungsprojekt im Seniorenwohnen Küpferling

Seit dem Schuljahr 2015/16 bietet die Staatliche Fachoberschule Rosenheim (FOS) einen Zusatzschwerpunkt für die Schüler der Fachrichtung Sozialwesen: Musik in der Sozialen Arbeit (MidSA). In zusätzlichen Musikstunden werden die Schüler darauf vorbereitet, Musik als pädagogisch-therapeutisches Arbeitsmittel in sozialen Einrichtungen einzusetzen.

Das Projekt „Musik und Bewegung für Jung und Alt“ der staatlichen Fachoberschule im Bereich Pädagogik startete am 8. März und endete erfolgreich am 10. Mai. Die Musik konnte wunderbar als Element in Gedächtnistrainingsrunden, Erinnerungsarbeit oder als Beschäftigung eingesetzt werden. Im Alter trägt Bewegung dazu bei, einen Abbau der Gehirnleistung zu verhindern und die Lebensqualität zu erhalten.

Die Themen in diesem Zeitraum waren interessant und spannend, entweder jahreszeitlich abgestimmt, wie Frühling und Ostern, als auch spezielle Themen zum Beispiel die Seefahrt. Beim Begrüßungslied waren die Senioren mit Eifer dabei, solange das die motorischen Fähigkeiten dieses zuließen.

Es gab von Anfang an keine Berührungsängste. Im Gegenteil: Voller Neugier und positiven Erwartungen begegneten sich Menschen, bei denen der größte Altersunterschied nicht weniger als 80 Jahre beträgt. „Auf diese Weise können sowohl jüngere als auch ältere Menschen voneinander und miteinander lernen und wertvolle Erfahrungen für ihr eigenes Leben sammeln“, sagte Organisationsleiter der sozialen Betreuung Ralf Schwärz. Einer der einfühlsamsten Höhepunkte war, als eine Schülerin extra ein Lied für die Bewohner komponierte.

Durch das Projekt werden die jungen Heranwachsenden ebenso wie die Älteren sensibilisiert für das Zusammensein mit verschiedenen Charakteren und Persönlichkeiten, Menschen mit und ohne Behinderung. „Besonders die Schüler der Fachoberschule erwarben durch den Umgang mit den Senioren viele soziale Kompetenzen, die sie spätestens im Berufsleben brauchen werden“, so die Fachkräfte für Pädagogik/Psychologie der Fachoberschule Rosenheim.

Related Posts

Comments are closed.

« »