Beste Stimmung ist wieder garantiert, wenn die Bands auf der Bühne am Max-Josefs-Platz aufspielen. Fotos: Schlecker/re

Eine Stadt feiert zwei Tage lang!

23.06.2015 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Rosenheimer Stadtfest am Freitag, 26., und Samstag, 27. Juni

Es kann gewerkelt, gebaut und mit Stelzen gelaufen werden, es gibt einen Infostand mit Malaktion zu den Kinderrechten und vieles mehr – ein buntes und kreatives Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Salzstadel

Die Stadtbibliothek setzt mit der Reihe Wissen erleben – „Es grünt so grün…“ eine Aktion am Salzstadel. Von 11 bis 14 Uhr kann man Sach(buch)wissen zum Anfassen erleben. Kinder ab sechs Jahren können rund um das Thema Garten und Pflanzen experimentieren, pflanzen, rätseln, kochen und basteln oder beim Pflanzenflohmarkt von Kindern für Kinder mitmachen. Dank Livemusik mit der Jazzband „Mercoledi“ und veganem Essen und Getränke wird auch für die Eltern am Salzstadel etwas geboten.

Münchener Straße

Die Münchener Straße steht ganz im Zeichen des Sports. Die Sport- und Freizeitmeile lädt ein zum Schauen, aber auch zum Mitmachen! Von 11 bis 18 Uhr zeigen hier Sportvereine und Freizeiteinrichtungen, wie man sich aktiv in der Region betätigen kann. Als Gast begrüßen wir hier die Weihenstephaner Städtetour.

Ludwigsplatz

Wer denkt, das sei schon genug des Angebots, der weiß noch nicht, welche Bands auf der Targo-Bank-Bühne am Ludwigsplatz auftreten. Der Ludwigsplatz wird dieses Jahr der Treffpunkt für alle Sommer-Sonne-Urlaubs-Freunde. Der Auftakt macht hier ,,2some“ (16 Uhr), gefolgt von ,,Passafire“ (19.30 Uhr), die sich gerade auf Europatournee befinden und als krönenden Abschluss zeigen die Meister des Reggae „Jamaram“ (22 Uhr), was in ihnen steckt. Gute Musik und erstklassiges Live-Entertainment versetzen einen in einen Kurzurlaub am Rosenheimer Ludwigsplatz.

Max-Josefs-Platz

Am Max-Josefs-Platz reiht sich ein Programmpunkt an den nächsten. Tagsüber steht er wieder ganz im Zeichen von bayerisch-traditionellen Gruppen. Der Spielmannszug Rosenheim, die Blaskapelle Am Was’n, der Volkstanzkreis Rosenheim e.V., wie auch GTEV Rosenheim I Stamm e.V. und zu guter Letzt die Eisenbahner Musikkapelle Rosenheim e.V. sorgen auf der Peek-&-Cloppenburg-Bühne als auch auf der Sparkassen-Bühne für ein abwechslungsreiches Programm von 11 bis 15 Uhr.

Ab 15 Uhr wird der Max-Josefs-Platz dann wieder aus allen Nähten platzen, wenn es wieder heißt „Dancing in the City“. Ob Hip-Hop, Salsa oder Bollywood, die Rosenheimer Tanzvereine und Tanzschulen zeigen, wofür sie das ganze Jahr hart trainieren.

Von Blues, Cover, Charts, Soul und Oldies ist für jeden Besucher etwas dabei.
Mit ,,Blues4use“ (17 Uhr) und ,,Nirwana“ (20 Uhr) wird der Max-Josefs-Platz am Abend nochmal richtig gerockt und damit steht einem schwungvollen Ausklang nichts im Wege.

Auch dieses Jahr ist die Veranstaltung wieder bei freiem Eintritt zu besuchen. Die Rosenheimer Innenstadt-Gastronomen bieten Essen und Trinken im gesamten Festbereich an. Daher der Hinweis: der Fairness halber gegenüber den Gastronomen, die das Fest mitfinanzieren, ist das Mitbringen von Getränken auf den Festbereich nicht erlaubt.
Die Münchener Straße ist am Samstag von 6 bis 23 Uhr im Bereich Intersport Ankirchner bis zur Salinstraße gesperrt, die Rathaus-/Prinzregentenstraße zwischen Gillitzerblock und Bismarckstraße von Samstag, 5 Uhr, bis Sonntagmittag.
In der Heilig-Geist-Straße und am Salinplatz werden zusätzliche Toiletten aufgestellt.
Nähere Infos finden Sie unter www.ro-city.de oder in den Programmheften, die in der Innenstadt aufliegen.

 

Related Posts

Comments are closed.

« »