Eine freudiges Ereignis war für Alpenvereins-Vorsitzenden Franz Knarr und zahlreiche Ehrengäste die Eröffnung der neugestalteten Räumlichkeiten. Foto: hö

Ein Hoch auf die Hochrieshütte

16.08.2016 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten

Sanierung und Erweiterung nach einjähriger Bauzeit erfolgreich abgeschlossen

Nicht nur für die Rosenheimer, deren Hausberg die Hochries ist, sondern auch für die Samerberger und für viele weitere Bewohner und Gäste aus der oberbayerischen Region war die Eröffnung der neu gestalteten Räumlichkeiten am und im Hochries-Gipfelhaus der Sektion Rosenheim auf der Hochries ein freudiges Ereignis. Mit zwei Millionen Euro veranschlagter Kosten, deren Rahmen dank Ehrenamt und Sparsamkeit voll eingehalten wurde, war die Baumaßnahme die bisher größte Investition in der 138-jährigen Geschichte der Alpenvereins-Sektion Rosenheim. Zur Eröffnung konnte Alpenvereins-Vorsitzender Franz Knarr viele und verdiente Handwerker begrüßen, die sich an schwieriger Örtlichkeit bewährt haben. Unter den von Knarr begrüßten Ehrengästen waren Bürgermeisterin Marianne Steindlmüller aus Frasdorf, Bürgermeister Georg Huber vom Samerberg, Tourismusvereins-Vorsitzender Hans Auer vom Samerberg sowie die Wieslberg-Musikanten vom Samerberg, die zur passenden musikalischen Gestaltung der Feier beitrugen. Ein besonderer Gruß und Dank galt den Wirtsleuten Elke und Florian Robl, die während der gesamten Bauzeit vielerlei Einschränkungen zu bewältigen hatten und die bei der Einweihungsfeier ihre kulinarischen Fähigkeiten wieder einmal unter Beweis stellen konnten.

Related Posts

Comments are closed.

« »