Voller Elan machten sich die Studentinnen und Studenten an das Projekt.

Drei Favoriten zur Abstimmung

29.01.2019 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Hochschule Rosenheim und AibDogs machen gemeinsame Sache

Ein gemeinsames Projekt der Hochschule Rosenheim mit der Fachrichtung Innenarchitektur unter der Leitung von Professor Markus Frank findet am 1. Februar seinen krönenden Abschluss. Die Studenten der Hochschule Rosenheim wurden nämlich mit dem praktischen Fall beauftragt, für den EHC Bad Aibling e.V. (die AibDogs) die Faktoren „Verein, Eissport und Gastronomie“ im Kontext mit den gegebenen Räumlichkeiten zu analysieren und in ein neues Konzept einzubringen.
40 Studenten und Studentinnen haben nun darüber ihre Semesterarbeiten geschrieben und werden diese im Aiblinger Eisstadion präsentieren. Die Mitglieder des Vereins dürfen vom 28. bis 30. Januar alle Arbeiten begutachten und jedes Mitglied seine drei Favoriten wählen. Die meist gewählten drei Modelle werden dann am 1. Februar beim Derby der AibDogs gegen die Trostberg Chiefs (Anpfiff ist um 19.30 Uhr) den Sponsoren und Fans präsentiert. An diesem Tag werden die drei Arbeiten prämiert, die von den Vereinsmitgliedern am meisten Stimmen erhalten haben.

Da der Verein die Entwürfe bis jetzt selbst noch nicht gesehen hat – diese werden vorab von Professor Markus Frank nach ihrer fachlichen Qualität benotet – ist noch nicht sicher, ob sich eine der Ideen und Entwürfe am Ende auch so umsetzen lässt. Der EHC Bad Aibling e.V. betreut mit seinen Trainern und mit tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern und freiwilliger Helfer knapp 200 aktive Spieler und mehr als 40 Kinder in der Laufschule. Der Verein ist Professor Markus Frank. und der Hochschule Rosenheim sehr dankbar für die Zusammenarbeit und hofft, dass sich das gemeinsame Projekt vielleicht schon bald in die Realität umsetzen lässt.

Related Posts

Comments are closed.

« »