Stellvertretende dm-Filialleiterin Melanie Mais, dm-Filialleiterin Friederike Zieglgänsberger, Claudia Georgii, Geschäftsführerin und Harald Neu, Vorstandsvorsitzender von „Pro Arbeit Rosenheim“ e.V. sowie der Zweite Bürgermeister Anton Heindl bei der Übergabe des Spendenschecks.

dm spendet 5000 Euro für die Rosenheimer Jugend

23.09.2014 • Aktuelles, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Zweiter Bürgermeister Anton Heindl meistert ungewöhnliche Aufgabe mit Bravour

Der zweite Bürgermeister von Rosenheim, Anton Heindl, engagierte sich kürzlich anlässlich der Neueröffnung des dm-Marktes in der Münchener Straße 27 eine Stunde lang an der Kasse. Seine gesamten Einnahmen stockte das dm-Team im Anschluss an die Aktion auf und übergab einen symbolischen Spendenscheck über 5000 Euro an Claudia Georgii, der Geschäftsführerin und Harald Neu, Vorstandsvorsitzender von Pro Arbeit Rosenheim e.V. „Herr Heindl hat sich wirklich gut geschlagen. Man konnte sehen, wie viel Spaß er beim Scannen von Shampoo, Duschgel und Zahnpasta hatte“, lobt dm-Filialleiterin Friederike Zieglgänsberger. Seit der Gründung im Oktober 1997 begleiten die Mitarbeiter von „Pro Arbeit Rosenheim e.V.“ Jugendliche auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben. Angefangen hat alles mit der Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Im Laufe der Zeit wurden aus den daraus resultierenden Erfahrungen verschiedene Maßnahmen entwickelt, die auf die spezifischen Bedürfnisse der Jugendlichen und ihre schulischen Vorkenntnisse abgestimmt sind. Das Team aus mittlerweile fast 40 Mitarbeitern plus 50 Ehrenamtlichen leistet Jugendsozialarbeit an zahlreichen Schulen in der ganzen Region. „Die Spende von dm kommt uns für unser Projekt ‚Qualipaten‘ sehr gelegen“, sagt Claudia Georgii. Quali-Paten sind ehrenamtlich engagierte Männer und Frauen, die motivierten Jugendlichen dabei helfen, einen guten Schulabschluss zu machen. „Die Quali-Paten sind dabei nicht nur Anlaufstelle bei schulischen Problemen. Sie unterstützen ihre Schützlinge auch bei der Berufswahl und greifen beim Schreiben der Bewerbungen unter die Arme. Teilweise stehen sie den Jugendlichen auch über die Probezeit hinaus während der Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite“, ergänzt Claudia Georgii.

Related Posts

Comments are closed.

« »