Von links: Stefan Vincent Schmidt, Klaus Schöberl, dahinter Alexander Schoenhoff. Foto: fkn

Die zwölf Geschworenen

18.10.2016 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

Schauspiel von Reginald Rose im TAM-Ost Rosenheim

Und schon wieder bringt das Tam-Ost Rosenheim einen Filmklassiker auf die Bühne. Zur Premiere am 5. November um 20 Uhr finden sich „Die zwölf Geschworenen“ in der Chiemseestr. 31 ein, um über Leben und Tod eines Neunzehnjährigen zu entscheiden. Regie führen Susanne Braune und Alexander Zinn.

Das Urteil muss einstimmig sein, das zwölf Geschworene in einem Mordprozess fällen müssen. Für die Geschworenen scheint die Schuld des neunzehnjährigen Angeklagten, die seinen Tod bedeuten würde, bewiesen. Dann stimmt jedoch der Geschworene Nr. 8 für nicht schuldig. Gegen den Protest einiger Kollegen rekonstruiert er den angeblichen Tathergang und entdeckt zahlreiche Ungereimtheiten und Nachlässigkeiten. Es sind hitzige Auseinandersetzungen, in denen vieles infrage gestellt wird und die Schwächen und Vorurteile der Geschworenen zu Tage treten. Langsam kippt das Votum von „schuldig“ auf „nicht schuldig“, doch kommt es zum Freispruch des Angeklagten? Und: Ist er wirklich unschuldig? Im Ensemble des TAM-Ost spielen Hans Anker, Tobias Bauer, Josua Dreischhoff, Florian Fuchs, Günther Hendrich, Norman Henke, Tobias Huber, Helmut Meier, Thomas Müller, Rudi Neudert, Stefan Vincent Schmidt, Klaus Schöberl, Alexander Schoenhoff und Heinz Warnemann.

Weitere Vorstellungen sind an den folgenden Freitagen und Samstagen bis 2. Dezember, jeweils um 20 Uhr, sowie an den Sonntagen, 20. November und 4. Dezember, um 17 Uhr. Kartenreservierung unter 0 80 31/23 41 80 oder online www.tam-ost.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »