Wer auf der Autobahn bis Kufstein fahren will, muss seit dem 1. Dezember eine kostenpflichtige Vignette im Auto haben.

Die Maut ist da

04.12.2013 • Aktuelles, Landkreis Rosenheim, Nachrichten, Stadt Rosenheim

Österreichische Vignette ist jetzt ein Muss ab Kiefersfelden

Weder der Verkehrsgipfel zu den geplanten Mautkontrollen auf der A93 ab Kiefersfelden bis Kufstein-Süd brachte am vergangenen Freitag eine Einigung noch die Totalsperrung der Autobahn am vergangenen Sonntag. Österreich besteht auf die Mautpflicht ab Kiefersfelden.

Die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Lederer und Stöttner haben dafür deutliche Worte:
Klaus Stöttner schimpfte: „Der Verkehrsgipfel war eine Farce. Die Ernsthaftigkeit der Veranstaltung wurde zwar von allen Beteiligten gesehen, allerdings hatten die entscheidenden Politiker aus dem österreichischen Bundesverkehrsministerium offenbar von Anfang an keinen Handlungsspielraum, um eine gemeinsame Lösung zu finden. Das ist eine inakzeptable und nicht verständliche Haltung einer Regierungspartei. Letztlich kann man sagen, dass der Verkehrsgipfel drei Stunden lang ein großes Bemühen um Lösungen war, mit dem Ergebnis, dass es wohl kein Entgegenkommen von Seiten der Staatsregierung aus Wien geben wird.“

Otto Lederer betonte: „Der Eindruck aus dieser Veranstaltung war ganz eindeutig. Alle Betroffenen vor Ort, ob aus Österreich oder aus Deutschland, verlangten ganz klar eine Lösung, die den Menschen im Inntal und in Tirol im Falle von Mautkontrollen hilft. Diese Lösung könnte eine Aufschiebung der Mautkontrollen bis zum Sommer 2015 sein. Es war jedoch von Beginn des Verkehrsgipfels an bezeichnend, dass sich die österreichische Bundesverkehrsministerin, Doris Bures, nicht die Zeit genommen hat, um sich hier für die betroffenen Bürger einzusetzen und eine gemeinsame Lösung zu finden. Das ist leider sehr traurig!“
Am vergangenen Sonntag waren dann die Bürger noch einmal aktiv: Zwei Stunden ging gar nichts mehr auf der der Inntalautobahn zwischen Kiefersfelden und Kufstein Süd. Grund dafür war die Totalsperre und eine Demo sowohl auf der österreichischen als auch auf der bayerischen Seite. Die Totalsperre war damit vorerst der Höhepunkt der Maßnahmen gegen die Vignettenkontrollen.

Geholfen hat es jedoch nicht: Seit 1. Dezember wird auf der A93 bereits auf dem Teilstück zwischen Kiefersfelden und Küfstein-Süd die Einhaltung der Vignettenpflicht kontrolliert. Eine über 15 Jahre geltende Ausnahmeregelung ist damit Geschichte.

Jetzt geht‘s vor den Europäischen Gerichtshof

BI-Sprecher Roland Schmidt will tortzdem nicht aufgeben. Es werde aber weitergehen trotz des gescheiterten Verkehrsgipfels, so der Sprecher der Bürgerinitiative „Keine Maut ab Grenze“, Roland Schmidt. Jetzt soll Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof eingelegt werden.

Leser-Tipp zur Umfahrung

Bis dahin verweisen wir auf den Tipp eines Lesers: Wer nach Kufstein will, sollte schon in Oberaudorf abfahren und über Niederndorf und Ebbs die österreichische Landstraße nutzen, damit Kiefersfelden verschont bleibt.

Related Posts

Comments are closed.

« »