Der Ort soll noch attraktiver werden

23.09.2014 • Aktuelles, Kurznachrichten

Bernau will Ortsbild und Tourismusangebote verbessern

ach dem Bau des neuen Rathauses haben sich in Bernau der neue Bürgermeister Philipp Bernhofer sowie die im Tourismusausschuss tätigen Gemeinderatsmitglieder vorgenommen, den Ort noch attraktiver zu machen – im Internet, aber auch in der Natur. Der einzige Chiemsee-Ort mit direktem Zugang zum See und zu den Bergen will sich neu positionieren – für Einheimische wie für Urlaubsgäste. Dies war der Tenor der öffentlichen und gut besuchten Sitzung, der auch die beiden Alt-Bürgermeister Lenz Steindlmüller und Klaus Daiber beiwohnten.
„Die Internetseite www.bernau-am-chiemsee-de ist im Grunde gut, aber nach fünf Jahren soll sie nicht zuletzt wegen neuer technischer Möglichkeiten modernisiert werden“, mit diesen Worten so Bürgermeister Philipp Bernhofer. Wie Bernhard Schulz als Leiter der Bernauer Tourist-Information sagte, wird sich ein eigener Arbeitskreis, dem sich auch Vermieter und sonstige Internet-Interessierte anschließen können, mit den weiteren Maßnahmen wie Film-Einstellungen, Newsletter-Aussendungen und neuem Webcam-Standort beschäftigen.

Internetauftritt soll noch besser werden

Eine intensive Betrachtung des Ausschusses galt dem kleinen Gemeindeteil Felden, der ein überaus großes Tourismus- und Freizeit-Potential bietet. Das bisher als Chiemseepark Felden bezeichnete Areal soll zukünftig als Chiemseepark Bernau-Felden umbenannt werden, ein entsprechender Vorschlag wird dem Gemeinderat unterbreitet werden. Der Gemeinderat wird sich zudem mit einem geplanten Antrag an die Autobahndirektion befassen, dem zufolge die BAB-Ausfahrt zukünftig nicht mehr „Felden“, sondern „Bernau-Felden“ heißen soll.

Laut Philipp Bernhofer hat die Ideensammlung für Verbesserungen im Ortsbild, im Chiemseepark, am Bahnhof und im Kurpark erst begonnen. Weitere Gespräche, unter anderem am 10. November mit den Leistungsträgern in Felden sollen folgen. Die demnächst vorgesehene Eröffnung einer E-Bike-Tankstelle in Bernau-Felden ist ebenfalls ein kleiner, aber guter Schritt in Richtung Qualitäts- und Angebots-Verbesserung. Mit Wanderthemen, unter anderem mit der Vorstellung des neuen Salzalpensteigs wurde die Beratung beendet.

Die nächste Sitzung des Tourismusausschusses ist am Donnerstag, 20. November. hö

Related Posts

Comments are closed.

« »