Der Kino-Sommer kann beginnen

21.07.2015 • Aktuelles, Kultur, Nachrichten

Neun tolle Filme, die wunderschöne Atmosphäre im Herzen der Stadt und die nette Gesellschaft von kino- und filmbegeisterten Menschen – was kann man sich an einem lauen Sommerabend noch mehr wünschen.
Auch in diesem Jahr findet wieder in bewährter Manier auf dem Platz vor der Rosenheimer Stadtbibliothek die ,,KinoKulturWoche“ vom 24. Juli bis 1. August am Rosenheimer Salzstadel statt. Veranstalter ist der engagierte Verein ,,Kinokultur Rosenheim e.V.“ Filmbeginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit, die Bewirtung startet um 18 Uhr.
Auf dem Programm steht auch in diesem Jahr wieder eine bunte Vielfalt an Filmen, vom Publikumsrenner ,,Fack ju Göthe“, über die charmante bayerische Komödie ,,Hinterdupfing“ bis hin zur schwarzen Komödie und Roadmovie ,,45 Minuten bis Ramallah“.
Das Programm im Einzelnen: Den Anfang macht am Freitag, 24. Juli, der Film ,,Hinterdupfing“, Samstag, 25. Juli, ist die französische Komödie ,,Monsieur Claude und seine Töchter“ zu sehen. Am Tag darauf dürfen sich die Besucher auf ,,45 Minuten bis Ramallah“ freuen, am Montag, 27. Juli, heißt es in der Clash-of-Culture-Komödie ,,Alles Koscher!“. Der britische romatische Spielfilm ,,In guten Händen“ steht am Dienstag, 28. Juli, auf dem Programm. Kritisch mit zunehmenden Privatisierungen auf der ganzen Welt setzt sich die Dokumentation ,,Der große Ausverkauf“ am Mittwoch, 29. Juli, auseinander. Das britische Science-Fiction-Drama ,,Moon“ ist am Donnerstag, 30. Juli, zu sehen, die französische Komödie ,,Sie sind ein schöner Mann“ am Tag darauf. ,,Fack ju Göthe“, die deutsche Kömodie der letzten Jahre, beschließt am Samstag, 1. August, die „KinoKulturWoche“.

Related Posts

Comments are closed.

« »