Der Christkindlmarkt zum Genießen

22.11.2016 • Aktuelles, Nachrichten

Es duftet wieder in Bad Aibling! Nach Feuerzangenbowle und Punsch, nach Crêpes und Waffeln, nach Zimt, Bratäpfeln und Lebkuchen. Noch größer und schöner, mit viel Kultur und Kulinarik – der Bad Aiblinger Christkindlmarkt bringt ab sofort wieder Weihnachtsstimmung in die Kurstadt. Am Freitag, 25. November, eröffnen Bürgermeister Felix Schwaller und der Vorsitzende des Wirtschaftsforums Mangfalltal, Stefan Donderer, um 16 Uhr den Markt mit seinen romantischen Ständen am Rathaus. An allen vier Adventswochenenden dürfen sich die Besucher dann wieder auf den Duft nach Zimt, Glühwein und Bratäpfeln und auf ein umfangreiches musikalisches Rahmenprogramm freuen. So stimmen die Kinder des Pfarrkindergartens Mariä Himmelfahrt nach der Eröffnung die Gäste mit Weihnachtsliedern auf die „stade Zeit“ ein. Samstag und Sonntag kann man von 14 bis 21 Uhr durch die engen Gassen des Christkindlmarktes bummeln, Herzhaftes wie Currywurst mit Pommes, Würstl und Steaksemmeln genießen oder Süßes wie Crêpes, gebrannte Mandeln oder Zuckerwatte naschen. Zum Aufwärmen gibt es neben Glühwein auch Tee, heiße Schokolade oder Kinderpunsch. Auf der Bühne sorgt am Samstag, 26. November, Max Kern als „One Man Band“ für musikalische Unterhaltung – zu hören gibt‘s alles was das Musikherz begehrt – Rock und Pop unplugged und lässig präsentiert. Am Sonntag, 27. November, tritt das Duo „Saitenwei‘s“ auf. Es mischt Austropop gekonnt mit internationalen Klassikern.
Die Kinder können inzwischen in der Backstube nach Herzenslust Plätzchen backen und ihre persönlichen Platzerl mit nach Hause nehmen. Wer Gutes tun will, sollte den Stand der Bürgerstiftung Bad Aibling besuchen. Dort gibt es eine Tombola mit schönen Preisen. Der Erlös kommt der Bürgerstiftung zugute. Genießen und Gutes tun – das können alle Besucher des Bad Aiblinger Christkindlmarktes, denn jeder Verkaufsstand bietet auch fairtrade oder biologisch zertifizierte Produkte an.
Geöffnet hat der Markt am Marienplatz jeweils Freitag von 16 bis 21 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 21 Uhr.

Related Posts

Comments are closed.

« »