Das Ensemble der Theaterinsel: Günter Hendrich als Willy Loman, Gabriele Schmidt als Linda Loman und Bernhardt Burgstaller als Biff Loman.

Der amerikanische Traum ist geplatzt!

14.04.2015 • Aktuelles, Kultur, Stadt Rosenheim

„Tod eines Handlungsreisenden“ in Theaterinsel Rosenheim

Die Theaterinsel Rosenheim zeigt seit dem 11. April 2015 den amerikanischen Theater- und Broadway-Klassiker „Tod eines Handlungsreisenden“, das wohl berühmteste Stück des Dramatikers Arthur Miller. Für die Bühne der Theaterinsel inszeniert von Michael Hilscher (zuletzt „Einer flog über das Kuckucksnest“). Nach einer ausverkauften Premiere gibt es noch neun weitere Aufführungen im April und Mai.

Der amerikanische Schriftsteller und Dramatiker Arthur Miller schuf mit dem 1949 am Broadway uraufgeführten Theaterstück „Tod eines Handlungsreisenden“ sein wohl berühmtestes Werk und zugleich einen der bekanntesten amerikanischen Theaterklassiker. Erzählt wird die Geschichte des Handlungsreisenden und Familienvaters Willy Loman, der seit 36 Jahren für einen Textilbetrieb unterwegs ist und seiner Familie mit Fleiß und Anstand zwar eine mittelständische Existenz aufbauen konnte, jedoch nie den von ihm erträumten Reichtum erreicht hat. Mit den steigenden Anforderungen und ökonomischen Zwängen in seiner Firma kann er seit langem nicht mehr mithalten und wird kurzerhand vom Juniorchef vor die Tür gesetzt. Nun droht ihm sein Schuldenberg über den Kopf zu wachsen, während die beiden erwachsenen Söhne zusätzlich alle Hoffnungen enttäuschen, die er einst in sie gesetzt hatte. Als er sich immer mehr in einem Wahn aus Erinnerungen und Tagträumen verliert und seine Familie auseinanderzubrechen droht, fasst er einen Plan, der seinem Leben einen letzten Sinn geben soll… Auf der Bühne stehen bekannte Gesichter der Rosenheimer Theaterszene – Günther Hendrich, Gabriela Schmidt, Bernhardt Burgstaller, Thomas Müller, Heinz W. Warnemann, Helene Chemnitz, Pierre-Yves Larnicol und Matias Kovacic
Aufführungen finden statt am 17. April um 20 Uhr, 18. April um 20 Uhr, 19. April um 19 Uhr, 24. April um 20 Uhr, 25. April um 20 Uhr, 26. April um 19 Uhr, 1. Mai um 20 Uhr, 2. Mai um 20 Uhr und am 3. Mai um 19 Uhr.

Karten gibt es im Internet unter www.theaterinsel.de oder telefonisch unter 0 80 31/ 9 00 82 03 sowie in der Buchhandlung Beer, Heilig-Geist-Straße 2b, in Rosenheim.

Related Posts

Comments are closed.

« »