Der alte und neue Vorstand im Förder- und Kulturverein Schloss Amerang, (von links): Beirätin Christina Pfaffinger, Amerangs Dritter Bürgermeister Werner Fröwis, Beirat Günter Penzl, Erster Vorsitzender Peter v. Treu, Schriftführerin Sylvia Wimmer, Kassiererin Erna Kailer und die Beiräte Georg Kirner, Ulrich Mertig und Ferdinand Steinacher.

Der alte Vorstand ist der neue

28.04.2015 • Aktuelles, Kultur, Landkreis Rosenheim

Förder- und Kulturverein Schloss Amerang e. V.

Mit über 1300 Mitgliedern ist der Förder- und Kulturverein Schloss Amerang e. V. der größte Verein, der in Deutschland ein privates Baudenkmal fördert. Im letzten Jahr konnte er 40-jähriges Bestehen feiern. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wählte er turnusmäßig seinen Vorstand – und bestätigte mit der Wahl den alten Vorstand, dessen gute Arbeit und Zusammenarbeit mit Schlossherr Ortholf von Crailsheim damit gewürdigt wurde: 1. Vorsitzender ist weiterhin Rechtsanwalt Peter von Treu, 2. Vorsitzender Dr. Rainer Wittmann, Kassiererin Erna Kailer und Schriftführerin Rechtsanwältin Sylvia Holzner, geb. Wimmer. Gegenkandidaten gab es keine, der Vorstand wurde einstimmig gewählt.
Ebenso von Harmonie und Kontinuität geprägt war die Neuwahl des Beirats. Auch hier wurden alle fünf Mitglieder in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bestätigt: Christina Pfaffinger, Günter Penzl, Georg Kirner, Ulrich Mertig und Ferdinand Steinacher.

Zum 50-jährigen Jubiläum der Konzerte auf Schloss Amerang plant der Förderverein eine Opernreihe im Sommer 2015. Mit vier Neuinszenierungen von „La Traviata“, „Rigoletto“, „Tosca“ und der „Zauberflöte“ sowie einem Galaabend mit Max Müller möchte man die kulturelle Bedeutung einer der ältesten Festspielreihen Bayerns hervorheben.
Karten gibt es im Vorverkauf über Telefon 0 80 75/ 91 92 99 und E-Mail: konzerte @schlossamerang.de.

Related Posts

Comments are closed.

« »