Debüt von „The Fine“

03.02.2015 • Aktuelles, Kurznachrichten

Am Samstag, 7. Februar

Neben vielen entstehenden Newcomerbands gibt es in der regionalen Musikszene nun auch mal wieder „’was Neues Altes“, das Neugier schafft und Appetit machen könnte:

„The Fine“ lautet der Name des neuen Projekts einer Coverband mit Klassikern aus der BeatRockPop-Ära der 60er und frühen 70er Jahre, das der Sänger und Chef der MusikInitiative MIR, Manfred Lenz, zusammen mit erfahrenen Musikern nun im Winter/Frühjahr aus dem groovig-brodelnden Taufbecken hebt.

Die Konzert-, Festival- und Partyband mit Power, doch „Fine-Gefühl“, startet nun am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr im Kolbermoorer Bistro Grammophon ihr „Coming out“.

Der Frontmann, vielen nur als „Jazzer“ bei der Swingband Jazzica bekannt, kehrt mit The Fine zu seinen frühen musikalischen Wurzeln in der BeatRockPop-Ära zurück. Das stetig wachsende Repertoire umfasst Songs von den Beatles bis zu den Rolling Stones, Joe Cocker, Eric Burdon, Elvis Presley, The Doors, The Kinks, Manfred Mann, Simon & Garfunkel oder Bob Dylan – doch nicht nach Art gängiger Tanzbands dargeboten. Vielmehr live interpretiert.

Related Posts

Comments are closed.

« »